Was möchten Männer, dass du über die Reiterstellung weißt?

Nur für den Fall, dass du dich manchmal wie auf dem Präsentierteller und ein bisschen seltsam fühlst. Es gibt keinen Grund!

Was möchten Männer, dass du über die Reiterstellung weißt?

Es gibt Stellungen, da haben Frauen die volle Kontrolle und andere, da sind sie der anderen Person mehr ausgeliefert. Die Reiterstellung ist definitiv Teil der ersten Kategorie und für viele Frauen eine der Lieblingsstellungen. Denn gerade weil die Person mit der Vagina die volle Kontrolle hat, kann sie sich auch darauf konzentrieren, was sich gut anfühlt. Zusatz-Extra-Bonus: Viele Menschen mit Vagina können nicht durch reine Penetration zum Orgasmus kommen. Diese Stellung gibt die Möglichkeit, dass zusätzlich die Klitoris mit der Hand oder einem Toy stimuliert werden kann. Also eigentlich absoluter Lust-Bringer.

Seltsam?

Manchmal ist es trotzdem seltsam so am Präsentierteller zu sitzen und wir wissen dann nicht genau was wir machen sollen, haben Angst, dass man uns zu genau anschaut und unsere (selbst ernannten) "Problemzonen" erkennt. Nur als Spoiler vorweg: Männern ist all das vollkommen egal, denn eine nackte Frau sitzt auf ihnen. Sie haben bereits gewonnen. Aber weil ihr es mir vermutlich nicht glauben werdet, haben manche Männer auf Reddit ihre Gedanken zur Reiterstellung geteilt. Lasst euch gesagt sein: Jede Sorge, die ihr habt, ist unbegründet.

"Ich persönlich mag es, wenn sie oben ist und ihr Bestes gibt, um sich selbst zum Orgasmus zu bringen. Es macht mich so an, zu sehen, wie sie ihr eigenes Orgasmus-Schicksal in die Hand nimmt. Das ist auch die häufigste Art und Weise, wie meine Frau und ich zusammen kommen."

"Sie kann sich ruhig auf meine Brust lehnen oder abstützen, das halte ich aus. Besonders mag ich es, wenn sie mich zwischendurch küsst."

"Dies mag ein allgemeiner Rat sein, denn er gilt für jede*n in den meisten Sexstellungen, aber achte auf die Reaktionen der zweiten Person. Sowohl Geräusche als auch Gesichtsausdrücke. Wenn eine bestimmte Geschwindigkeit, ein bestimmter Rhythmus oder ein bestimmter Winkel für sie*ihn wirklich gut ist, solltest du das im Gesicht sehen und möglicherweise hören können."

"Egal, wie du glaubst, dass du aussiehst, du brauchst dich nicht zu schämen. Wir lieben es, und wir finden, du siehst verdammt heiß aus."

"Konzentriere dich darauf, dich selbst zu befreien. Wir sind einfach froh, da zu sein."

"Habt keine Angst, ein wenig egoistisch zu sein, wenn ihr oben seid. Das ist eine Position, in der ihr mehr Kontrolle habt. Nutzt sie zu eurem Vorteil."

"Man sollte auch ehrlich zueinander sein und nicht nur zu sich selbst. Es ist besser, die Stellung zu wechseln, wenn man müde wird, als so lange weiterzumachen, bis man buchstäblich nicht mehr kann und es nur noch ein erbärmlicher Versuch ist, die Ziellinie zu erreichen, der kläglich scheitert. Wir wechseln von der Cowgirl- zur Missionarsstellung, zum Sitzen und zum großen Finale zurück zur Cowgirl-Stellung. Wenn du eine Pause brauchst, nimm dir eine."

"Wenn es für sie unangenehm oder unbehaglich ist, ist es wahrscheinlich, dass sie es nicht genießt. 50 % meines Vergnügens kommt daher, dass ich weiß, dass meine Frau sich amüsiert, und es ist leicht zu erkennen, wenn es dem Gegenüber keinen Spaß macht."

 

Aktuell