Was ich über Stil weiß: Olivia Palermo und Johannes Huebl im Interview

Olivia Palermo und Johannes Huebl gelten seit Jahren als ultimatives Fashion Couple. Wie die Liebe zur Mode in ihr Leben kam, was sie inspiriert und warum guter Stil vor allem eine Sache der Passform ist, verriet das smarte Paar der WIENERIN.

Olivia Palermo

Ein bisschen Old-Hollywood-Glam, ein bisschen All-American-Girl: In Sachen Styling outet sich das Model und Socialite als Perfektionistin.

Olivia Palermo

Wie würden Sie Ihren Stil beschreiben?

Olivia Palermo: Ich bin ein „Accessoire-Girl“ – durch und durch. Ich spiele gerne mit Schuhen, Taschen oder Schmuck, um einen Look besonders zu machen.


Ihr wichtigster Styling-Tipp?

Meine Mutter hat mir schon früh beigebracht, das Haus erst zu verlassen, wenn das Outfit passt – sich gut gekleidet zu fühlen, verleiht Selbstbewusstsein. An diesen Rat halte ich mich nach wie vor jeden Tag.


Haben Sie Stilvorbilder?

Die Fifties und Sixties und der Old Hollywood-Glamour haben mich immer schon inspiriert. Ich liebe es, mir alte Schwarz-Weiß-Filme mit Audrey Hepburn, Grace Kelly, Cary Grant und Humphrey Bogart anzuschauen.


Wie lange brauchen Sie, um ein Outfit zusammenzustellen?

Mein Job lässt mir nicht die Zeit, in der Früh lang über einem Outfit zu brüten. Mein Schrank ist immer aufgeräumt, damit ich alles sehen kann. Das Geheimnis ist, die Dinge die man hat, clever zu „re-stylen“.


Ihr wertvollstes Stück?

Eine Rolex, die mir meine Mutter zum 21. Geburtstag geschenkt hat. Sie hat mich schon als Kind zu Antik-Messen mitgenommen und ich habe von ihr wahnsinnig viel über Vintage-Schmuck gelernt. Mittlerweile sammle ich selbst.


Welche drei Fashion-Essentials sollte jede Frau im Kasten haben sollte?

Ein tolles Paar High Heels, eine klassische Uhr und einen perfekt geschnittenen Blazer.


Welchen Rat haben Sie, um den perfekten Schnitt zu finden?

Gürtel eignen sich super, um Teile schnell und ohne Schneider in Form zu bringen.


Hat sich Ihr Stil im Laufe der Jahre verändert?

Ich bin schon früh mit Mode in Berührung gekommen. Erst jetzt ist mir bewusst, wieviel Wissen über Stil mir im Laufe der Zeit mitgegeben wurde.


Wo finden Sie die Ideen für Ihr Styling?

Durch meinen Job komme ich viel herum. Die Streetstyles, die ich auf meinen Reisen entdecke, sind eine wichtige Inspiration. Ich liebe die unterschiedlichen Farben, Muster und Silhouetten, die man an Orten wie Japan, Paris oder London sieht.

Johannes Huebl

Johannes Huebl gehört zu den erfolgreichsten Male Models der Welt. Der gebürtige Deutsche gilt als Inbegriff des modernen Dandys.

Johannes Huebl

Wann haben Sie begonnen sich für Mode zu interessieren?

Johannes Huebl: Das hat bei mir schon früh angefangen. Ich bin in der Nähe von Dublin auf ein Internat gegangen und musste jeden Tag Anzug tragen. Später, in meinen Zwanzigern, hat mir ein Freund einen Schneider empfohlen. Das hat mir die Möglichkeit gegeben, meinen ganz eigenen Stil zu formen.


Ihr wichtigster Styling-Tipp?

Finde einen Weg, deinem Outfit Persönlichkeit zu verleihen – etwa mit einer eleganten Strickkrawatte oder einem coolen Einstecktuch. Accessoires sind immer eine gute Wahl. Mode bietet wahnsinnig viele Möglichkeiten - es geht darum, WIE man etwas trägt.


Wo lassen Sie sich inspirieren?

Ich finde überall Inspiration. Ich schaue mir gerne Streetstyle- oder Männermode-Posts online an. Auf meinen Reisen rund um die Welt sehe ich viele unterschiedliche Looks und wie diese von Land zu Land unterschiedlich getragen werden.


Was macht Tommy Hilfiger für Sie aus?

Ich mag den typischen East Coast-Look: Klassische, cleane Outfits, die unangestrengt und ein bisschen preppy sind. Tommy hat diesen Look perfektioniert.


Wie war die Zusammenarbeit mit ihm?

Olivia und ich haben eine wirklich gute Zeit mit ihm an Set unseres Shootings verbracht. Es hat Spaß gemacht, veschiedene Outfits zusammenzustellen – wir sind richtig stolz auf das Ergebnis.


Welche Basics sollte jeder Mann im Kleiderschrank haben?

Einen perfekt geschnittenen Anzug, ein maßgeschneidertes Button-down-Hemd, ein paar schöne Krawatten. Ich kann gar nicht oft genug sagen, wie wichtig gut geschnittene Kleidung ist.


Wie findet man den perfekten Schnitt?

Entscheidend ist es, einen guten Schneider zu finden. Meiner ist in Deutschland. Immer wenn ich da bin, besuche ich ihn und lasse mir einen neuen Anzug nähen.


Wie stellen Sie Ihre Outfits zusammen?

Ich versuche Mode nicht zu ernst zu nehmen oder mir allzu viele Gedanken darüber zu machen. Auf Events trage ich meistens einen Anzug, das ist das Einfachste. Ein Anzug, der gut sitzt verleiht Selbstbewusstsein.


Welche sind Ihre Lieblingsteile aus der aktuellen Sommerkollektion von Tommy Hilfiger?

Tommy versteht es, Basics für jeden Tag zu entwerfen: Das Button-down-Hemd, Marine-Shorts, Chino-Hosen und ein Wollcardigan. Ausserdem gibt es in der Kollektion einen toll geschnittenen, einreihigen Anzug in Dunkelblau.


Wie hat sich Ihr Stil im Laufe der Jahre verändert?

Ich glaube zwischen 25 und 35 findest du erst wirklich deinen eigenen Stil und erkennst, was zu dir passt. In New York zu leben hat meine Vorstellung davon, was Stil bedeutet, verändert. Die Stadt erlaubt es, sich ganz individuell zu entfalten.

 

Aktuell