Was du bei der Urlaubsreise mit deinem Hund beachten musst

Hat auch dein Hund Urlaub und geht mit dir auf Reisen? Dann gibt es gewisse Dinge, die ihr beachten solltet. Hier eine Checkliste mit den wichtigsten Punkten!

Der Urlaub sollte, wenn du deinen Hund mitnehmen möchtest, auf die speziellen Bedürfnisse des Vierbeiners angepasst sein. So kannst du mit einer Reise ans Meer oder an die See, Deinem wasserliebenden Labrador eine Riesenfreude machen, jedoch einem Chihuahua große Angst.

Ein lauffreudiger Dalmatiner begleitet dich gern auf einer Wanderung über satte Almen, bei der aber eine Englische Bulldogge nach wenigen Kilometern naturgemäß schlappmacht. Ein Sibirian Husky kann gar nicht genug bekommen, von dem tiefen Schnee des winterlichen Österreichs, wobei ein Rhodesian Ridgback, der für das warme Südafrika gezüchtet wurde, erbärmlich frieren würde. Höre also auf Dein Bauchgefühl und ziehe im Zweifel Fachleute zu Rate, wenn es an die Urlaubsplanung mit Deinem Hund geht.

Tipps bei Reisen mit dem Auto:

  • Achtung bei der Klimaanlage, auch Hunde können sich verkühlen!
  • Fahrten in den frühen Morgen- oder späten Abendstunden planen!
  • Haltet während der Fahrt die Fenster geschlossen, da Zugluft bei Hunden leicht zu Bindehautentzündung führen kann.

Die Packliste für Deinen Hund:

Ausreichend eigenes Futter
Maulkorb
Leine
Fress-und Wassernapf
Hundemarke mit Heimat- und Urlaubsadresse
Decke
Handtuch
Bürste
Gassi-Plastiktüten
Reiseapotheke
EU-Heimtierausweis

Dieser Artikel erschien zuerst bei den Tierfreunden Österreich.

Hier gibt es mehr Informationen zu den Tierfreunden Österreich.

Die TIERFREUNDE ÖSTERREICH sind Österreichs Club für Haustierbesitzer. Fundierte Information und Beratung sind Kernaufgaben der gemeinnützigen Organisation, die sich mit einem umfassenden Servicepaket sowie wichtigen Initiativen um die Anliegen von Haustierbesitzern kümmert.

 

Aktuell