Was dein Haarstil über deine Persönlichkeit aussagt

Das "Wörterbuch des Haares" will wissen, was unsere Frisur über unseren Charakter aussagt.

Wir alle leiten aus der äußerlichen Erscheinung von Menschen ab, wie ihr Charakter womöglich aussehen könnte - ob wir wollen oder nicht. Die Kleidung und der Stil sagen ja auch etwas über uns als Personen aus. So auch die Wahl unserer Frisur, behauptet der Autor und PhilosophAlain de Botton.

In einem seiner neuesten Videos aus dem YouTube-Channel "School of Life" erklärt er genau, was unser Haarstyling über unseren Charakter aussagt. Demnach ist die Art, wie wir unser Haar tragen, ein zentrales Element davon, wer wir sind. Ein "Bad Hair Day" versaut uns die Stimmung, ein "Good Hair Day" lässt uns fröhlicher wirken.

Das Video wirft einen Blick hinter unsere unterschiedlichen Frisuren und will zeigen, was es bedeutet, wenn man seine Haare "messy" trägt oder sie streng zurückbindet. Zweiteres stehe für eine sehr organisierte Person, die immer beschäftigt ist. Wer seine Haare hingegen lang, fließend und verworren trägt, lässt quasi die Rebellin raushängen und wehrt sich gegen gewisse Schönheitsideale. Diese Menschen sind spirituell, herzlich und bemerken, was wirklich zählt.

Wer einen "betonten" Seitenscheitel trägt, ist dagegen bescheiden, vorsichtig, realistisch und verantwortungsbewusst.

Natürlich ist das nur die Meinung eines Mannes, der sich wohl viel zu viele Gedanken macht, aber seine Schlussfolgerung können wir irgendwie nachvollziehen: unsere Haare und die Beschäftigung damit begleiten uns unser Leben lang.

Wir geben Unmengen Geld aus und Zeit her, um die "beste Frisur" zu finden. Aber warum machen wir das? "Wir wollen uns in dieser Welt, wo niemand sich um einander kümmert, einfach nur verständlich machen und gesehen werden", glaubt der Philosoph.

Das Gerede über unsere Frisuren wäre schließlich einer der wenigen Wege, um von sich reden zu machen - und Aufmerksamkeit zu bekommen. Und das klingt wiederum irgendwie plausibel.

 

Aktuell