Was Bleigießfiguren und Glücksbringer wirklich bedeuten

Glücksbringer zu verschenken und Blei zu gießen gehören für die meisten zu einer gelungenen Silvesterfeier dazu. Doch was steckt hinter dem vierblättrigen Kleeblatt und was bedeutet das gegossene Symbol, das aussieht wie ein Vogel? Wir verraten es Ihnen.

Die Bedeutung von Bleigießen ... von A bis Z

Adler: Hochzeit steht bevor/Beruflicher Erfolg
Apfel: Ihr Vertrauen wird gebrochen
Anker: Jemand hilft Ihnen/Sie verreisen

Baum: Ein Wunsch geht in Erfüllung
Blume: Sie schließen neue Freundschaften
Brücke: Veränderungen stehen Ihnen bevor
Buchstabe: Planungen von Neuem

Drachen: Sie besiegen Ihre Konkurrenten

Ei: Zuwachs steht ins Haus
Engel: langes Glück

Fackel: langes Leben
Fisch: Glück im Spiel
Flasche: gute Freundschaften

Gans: Mit Fleiß können Sie viel erreichen
Gondel: Ein Abenteuer steht bevor

Herz: Glück in der Liebe
Hirsch: Glück im Spiel
Hufeisen: großes Glück

Kranz: Versöhnung
Kuh: Sie werden gesund

Lampe: Ein schwieriges Jahr erwartet Sie
Löffel: Vorsicht, es wird über Sie gelästert

Mann: Sie werden sehr alt
Messer: Sie stecken im Zwiespalt

Nest: Eine glückliche Familie

Ochse: Not

Palme: Ihre Wünsche gehen in Erfüllung

Rad: Große Veränderungen stehen Ihnen bevor
Reiter: Sie haben Glück
Ring: Sie bekommen einen Heiratsantrag

Schiff: Eine abenteuerliche Reise steht bevor
Schlange: Missgunst
Spinne: ihr glück hängt am seidenen Faden

Turm: Glauben Sie an sich

Vogel: Überraschendes Glück steht bevor

Waffe: Gehen Sie sorgsam mit sich um

Zahlen: Überraschungen
Zweig: Gute Erfolgschancen

Glückssymbole

Vierblättriges Kleeblatt

Da es besonderes Glück bedeutet, ein Kleeblatt mit vier Blättern in der Natur zu finden, gilt dieses bis heute als eines der beliebtesten Glücksymbole. Getrocknet bei sich getragen, soll es besonders vor Bösem schützen.

Hufeisen

Da das Pferd seit jeher als Symbol für Kraft und Macht steht, und das Beschlagen der Hufe mit Hufeisen dieses schützen soll, wurde das Hufeisen zum Symbol für Glück. Über der Tür aufgehängt, soll es dem Teufel auf den Kopf fallen und mit den Enden nach oben gerichtet, hält es das Glück fest wie ein Brunnen.

Fliegenpilz

Warum der Fliegenpilz für Glück steht, ist bis heute nicht bekannt. Es wird jedoch vermutet, dass dies auf seine psychodelische Wirkung und auf sein Aussehen zurückzuführen ist.

Glücksschwein

Das Schwein wurde schon bei den Germanen als heiliges Tier verehrt. Wer viele Schweine besaß, sagte man Reichtum und Wohlstand nach.

Rauchfangkehrer

Früher wurde das Essen über dem offenen Ofen gekocht. War der Kamin verstopft, wurde dies zur Katastrophe - also rief man den Rauchfangkehrer. Reinigte dieser dann den Kamin, brachte er damit das Glück zurück.

Goldmünze

Das Verschenken einer Goldmünze soll besonders in finanzieller Hinsicht viel Erfolg und Glück bringen.

Marienkäfer

Der Marienkäfer ist der Bote der heiligen Maria und soll vor allem Gesundheit bringen. Einen zugeflogenen Marienkäfer soll man deshalb nie abschütteln oder gar töten.

Charts der wichtigsten Silvestertraditionen

Anstoßen mit Sekt
Neujahrsgrüße überbringen
Feuerwerk schauen
Glückbringer verschenken

Bleigießen
Silvesteressen
Raketen schießen
Mitternachtswalzer
Pummerin um Mitternacht schlagen hören
Gute Vorsätze
Silvester-Programm schauen
 

Aktuell