Warum wir den Hun noch immer lieben

Haare offen? Haare zusammengebunden? Mit dem Half-Bun ist zum Glück beides möglich.

"Man kann nicht alles haben", redet man uns als Kindern gerne ein, damit wir hübsch bescheiden sind. Dass das kein allgemein gültiger Stehsatz ist, beweist zum Glück der Half-Bun, auch bekannt als bester Haartrend der letzten Jahre und Lebensretter an Bad-Hair-Days.

Beim Half-Bun oder Hun, denn was wäre ein Trend ohne wundervolle Abkürzung, wird nur ein Teil der Haare am Ober- oder Hinterkopf zusammengebunden oder mehr oder weniger elegant zu einem Dutt gewunden. Es ist einfach, es ist simpel und es hat immer einen Hauch laissez-faire, wie wir es lieben. Und oh, wir sind nicht die Einzigen!

Zendaya

Zendaya mit Half-Bun


Natalie Dormer

Natalie Dormer mit Half-Bun

Naomi Campbell

Naomi Campbell mit Half-Bun

Kendall Jenner

Kendall Jenner mit Half-Bun

Kelly Rohrbach

Kelly Rohrbach mit Half-Bun

Charlize Theron

Charlize Theron mit Half-Bun

Für jedes Problem gibt es eine Lösung: Auch für zu mickrige Pferdeschwänze.

Aktuell