Warum stöhnen Männer weniger beim Masturbieren?

Und warum wäre es eigentlich so gut für sie? Stichwort bessere Orgasmen!

Warum stöhnen Männer nicht beim Masturbieren?

Wusstet ihr, dass es neben einem Orgasmus-Gap auch einen Moaning-Gap gibt? Dabei geht es um den Unterschied, wie viel Männer und Frauen im Bett stöhnen. Denn ja, das geht ganz schön weit auseinander. 78 % der Frauen stöhnen bei der Selbstbefriedigung und ganze 95 % stöhnen beim Sex. Bei den Männern ist das anders. Hier stöhnen nur rund 60 % beim Masturbieren und nur 85 % beim Sex. Das hat eine Umfrage des Sextoyunternehmens Arcwave ergeben, die sich auf Toys für Männer spezialisiert haben.

Mehr Lust

Spannend ist das vor allem deshalb, weil Stöhnen die Lust noch steigern kann. Somit hätten rund 40 % der Männer die Möglichkeit ihre Orgasmen sogar noch zu intensivieren. Die Männer, die bereits stöhnen, geben in der Umfrage übrigens an, dass sie es zu 91 % machen weil es Spaß macht, aber auch zu 74 % um den Orgasmus intensiver zu machen.

Urologe Volker Wittkamp erklärt: "Teilweise unterdrücken Männer ihre Laute beim Sex, weil es ihnen peinlich sein könnte. Stöhnen kann tatsächlich entspannen oder aber auch die Spannung erhöhen. Generell dient es der wortlosen Kommunikation beim Sex. Mal lautstark, mal gehaucht, kann das Stöhnen den Sex begleiten wie eine gute Filmmusik. Aber vorsichtig, diese Laute können auch eine Lüge sein. Niemand sollte dazu gezwungen werden, aber es sollte auch niemandem peinlich sein. Männer merken das jedoch oft erst im Alter, was dann mit einem besseren Selbstwertgefühl verbunden ist."

Besserer Sex

Und während Frauen immer wieder Stöhnen, weil sie das Gefühl haben, dass der*die Partner*in das erwartet, so unterdrücken es manche Männer bewusst, weil sie sich schämen oder es unpassend finden. Die Gründe dafür, dass sich die Männer nicht ganz fallen lassen, sind vielfältig, so hat rund die Hälfte der Männer Angst gehört zu werden, 40 Prozent gaben an sich unsicher zu fühlen und ein Drittel findet es unangenehm.

Wie ist das übrigens beim Sex? Die Studie ergab, dass lautes Stöhnen beider Partner*innen das Erlebnis im Bett verbessern kann. Denn Frauen finden es Großteils sehr anregend, ihren Partner zu hören. 82 % der Frauen sagen, dass dies ihre Erregung steigert. Lustig ist, dass Männer dies häufig unterschätzen, denn nur 65 % sind sich dieser Tatsache bewusst.

 

Aktuell