Warum Sex im Alter kein Tabu sein sollte

Ja, auch ältere Frauen haben Sex. Dennoch werden sie in unserer Gesellschaft selten als Menschen mit sexuellen Bedürfnissen angesehen.

Warum Sex im Alter kein Tabu sein darf

"Pleasure is ageless", findet Sextoy-Hersteller AMORELIE und wir können nur zustimmen! Mit einer neuen Kampagne will die Marke darauf aufmerksam machen, dass sehr wohl auch ältere Menschen sexuelle Wesen sind und Bedürfnisse verspüren - und wir sie in der gesellschaftlichen Debatte nicht einfach ausklammern dürfen.

Eine ehrliche Diskussion über Sex im Alter

Mit einem bewegenden Kurzfilm zeigt AMORELIE, wie offen und herzlich wir über das Thema Sex im Alter sprechen können. Hierfür wurden Frauen zwischen 25 und 30 zu ihrem eigenen Sexleben interviewt. Was die Interviewpartnerinnen anfangs nicht wussten: Auch ihre eigenen Mütter sollten Teil des Gesprächs sein und über ihre Erfahrungen sprechen. Es entstand ein authentischer Austausch, ganz ohne Cringe-Momente (versprochen!), der zeigt, dass Sex natürlich auch im Alter noch Thema ist. Aber schaut am besten selbst:

Studie zeigt: Ältere haben genauso oft Sex wie Jüngere

Im Zuge des AMORELIE Sexreports 2020/21 erhob man außerdem spannende Insights zum Thema Sex in verschiedenen Altersgruppen, so auch unter den sogenannten "Best Agern", also den 50-65-Jährigen. Dabei zeigte sich: Älteren Menschen (80%) ist ihr Sexleben praktisch genauso wichtig wie jüngeren (86%).

Auch wenn es um die Zufriedenheit mit dem eigenen Sexleben geht, gibt es kaum Unterschiede: So sagen ganze 70% der älteren Generation, dass sie mit ihrem Sexleben zufrieden sind, bei den Jüngeren sind es 69%.Wie die Umfrage zeigt, haben ältere Menschen auch fast genauso häufig Sex wie jüngere Menschen – allerdings wünschen sich jüngere (40%) häufiger mehr Sex als ältere Menschen (29%).

Sex bei Jung & Alt: Wo gibt's Unterschiede?

Was mit dem Alter offenbar abnimmt ist die Experimentierfreudigkeit (vielleicht wurde aber auch einfach schon alles in jungen Jahren ausprobiert?): Jedenfalls machen 62% der älteren Befragten fast nie neue sexuelle Erfahrungen.

Auch bei der Masturbation gehen Ansichten und Bedürfnisse auseinander. Nur 23% der älteren Befragten masturbieren mehrmals pro Woche im Gegensatz zu 39 % der jüngeren Befragten. Auch finden weniger ältere Menschen (32%), dass Selbstbefriedigung zur sexuellen Aufklärung gehören sollte als junge (43%).

Lust hat keine Altershöchstgrenze

Fazit: So zu tun, als wäre das Sexleben abrupt zu Ende, sobald die 50 überschritten wurde, ist Blödsinn. Auch ältere Menschen haben Lust auf Sex, ihnen (gerade älteren Frauen) ihre Sexualität abzusprechen, ist daher eigentlich echt nicht angebracht. Und keine Sorge: Es verlangt ja keiner, dass ihr jetzt auch mit euren Eltern über euer oder deren Sexleben plaudern müsst?.

 

Aktuell