Warum ich Babys nicht süß finde

Unpopular Opinion: Babys immer süß zu finden, ist Gruppenzwang. Ein Kommentar.

Baby Superhelden Pose

Ja, der Titel ist böse! Aber bare with me; am Ende ergibt alles Sinn! Samma uns ehrlich: Manche Babys findet man einfach nicht toll oder süß. Auch wenn die Allgemeinheit so tut, als wäre es ein Grundgesetz Neugeborene niedlich zu finden. Mit dieser Meinung bin ich nicht allein, oder?

In einer Welt, in der der Sommer die beste Zeit des Jahres sein muss und Titanic, einfach der schönste Liebesfilm ALLER ZEITEN ist, haben wir manchmal wenig Spielraum unsere wahren Gefühle oder Gedanken gegenüber Dingen – oder Babys – zu äußern. Davon habe ich genug! Ich möchte meinen Frust nicht mehr in mich hineinfressen und erkläre, warum ich Babys eigentlich gar nicht sooo süß finde:

Panik

"Willst du mein Baby mal halten?", wenn Eltern mich das früher gefragt haben, habe ich meistens zögerlich gelächelt, übertrieben genickt und dann das Kind in den Arm genommen. Oder in beide Arme? Oh, Lord! What do I do?! Während ich das Baby also gehalten habe und nach außen hin halbwegs gelassen gewirkt habe, gings in meinem Kopf rund: "NEEEEEIN! Ich möchte dein Baby nicht halten, Barbara! Was wenn es mir runterfällt. OMG! Was wenn ich den Kopf nicht richtig stütze und dieser dann einfach abfällt. Bitte nimm das Baby wieder zurück! BITTEEE!". Heute gehe ich diesen Situationen gekonnt aus dem Weg! "Ich trag das Baby dann später!". ;)

via GIPHY

"Der tut nix!"

Ein anderes Problem: Babys tun einfach nicht viel. Sie schlafen, essen, machen in die Windel und schreien. Oder sie schreien, machen in die Windel, schreien, essen, übergeben sich, schreien wieder, wenn etwas nicht passt oder einfach, weil ihnen gerade danach ist. Ah, und sie schreien! Hab ich das schon gesagt? Oh und hab ich schlafen vergessen? Ja, manchmal verzichten sie einfach komplett auf ihren Schlaf und halten ihre Eltern die ganze Nacht wach! Wer macht sowas? Und warum?! OK, ich gebe zu, sie tun also doch viel. Aber wenig davon ist sinnvoll!

via GIPHY

Baby, Baby, Baby

Versteht mich nicht falsch! Manche Babys sehen mit ihren viel zu großen Augen, dicken Händchen und Füßchen – ich sag mal – Ok aus. Ja, es gibt auch welche, die ich als niedlich oder süß bezeichnen würde. Aber jedes Mal, wenn frischgebackene Eltern fragen, ob ich Bilder ihrer Neugeborenen sehen möchte, raste ich aus! Nur innerlich versteht sich!

Wenn ich Nein sage, fühlen sich die Eltern persönlich angegriffen, oder? Schließlich ist genau ihr Baby, das süßeste Baby, das es je gab! Dabei ist es ja nicht nur ihr Kind, das ich nicht sehen möchte. Ich möchte gar keine Fotos von schlafenden Babys sehen! Ich erkenne nämlich nicht, wie gut dein Schatz sein*ihr Köpfchen schon heben kann, Susanne. Aber wenn ich dann aus Gruppenzwang Ja sage, muss ich ein gezwungenes: "Maaa, wie süß!" herausbringen. Zu sagen, dass das Baby hoffentlich in seinen Kopf hineinwächst, das Gesicht komplett zusammengequetscht ist und die Augen geschwollen aussehen, wäre schließlich super rude! Es ist eine Qual.

via GIPHY

Menschenskinder

Zum Schluss möchte ich sagen dass ich meine eigenen Kinder – sollte ich irgendwann einmal welche haben – lieben werde, egal wie zusammengequetscht ihr Gesicht ist. Beim eigenen Nachwuchs ist man wahrscheinlich sowieso blind vor Liebe und komplett voreingenommen. Außerdem will ich darauf aufmerksam machen, dass es völlig in Ordnung ist, wenn manche Frauen keine Babys in den Arm nehmen wollen oder für andere Frauen Neugeborene, wie eingedepschte Kartoffeln aussehen, ok!? Auch Frauen, die einfach keine Kinder haben möchten, sollten dafür nicht verurteilt werden.

Also, liebe Eltern, mir würde es sehr gefallen, wenn Menschen nicht mehr dazu gezwungen werden würden eure "Werke" unaufgefordert und aus unpackbarer Nähe betrachten müssten. Oder, wenn alle immer eure Babys unfreiwillig tragen müssen. Nicht jede*r will das! Egal, wie süß das Baby ist. Ich werde auch niemanden dazu zwingen. Hoffe ich zumindest…

via GIPHY

 

Aktuell