Warum für diese Mutter die Bezeichnung "fett" okay ist

Als Allison Kimmey ihren Kindern sagt, dass die Spielzeit vorbei ist, wird ihre Tochter so wütend, dass sie sagt: "Mama ist fett."

Kinder können schon einmal sauer werden, wenn ihnen gesagt wird, dass ihre Zeit zum Spielen vorbei ist. So war das auch bei der Tochter von Allison Kimmey, die ihren Kleinen sagte, dass es Zeit sei, aus dem Schwimmbad heimzugehen. Ihre Tochter wurde daraufhin so wütend, dass sie zu ihrem Bruder sagte: "Mama ist fett". Die Mutter entscheid sich daraufhin dazu, den beiden eine Lektion zu erteilen.

Als sie zuhause ankamen, bat sie ihre Kinder zum Gespräch. "Die Wahrheit ist, ich bin nicht fett", sagte sie. "Kein Mensch IST fett. Es ist nichts, das man SEIN kann. Aber natürlich HABE ich fett. Wir ALLE haben Fett. Es schützt unsere Muskeln und unsere Knochen und sorgt dafür, dass unser Körper mit Energie versorgt wird." Kimmey wollte ihren Kindern beibringen, dass "fett" in ihrem Haushalt kein böses Wort ist.

"In unserem Haus ist 'fett' kein böses Wort"

Sie könne zwar nicht kontrollieren, was außerhalb ihrer vier Wände passiere, aber sie wollte klar stellen, dass bei ihr niemand das Wort "fett" als Beleidigung verwendet. "Es ist unser Job, immer wieder eine laute, anerkennende, positive und KONSEQUENTE Stimme für sie zu sein", so Kimmey. Sie hat ihre Geschichte auf Instagram geteilt und seitdem tausende Reaktionen erhalten.

My daughter called me fat today. She was upset I made them get out of the pool and she told her brother that mama is fat. I told her to meet me upstairs so we could chat. Me: "what did you say about me?" Her: "I said you were fat, mama, im sorry" Me: "let's talk about it. The truth is, I am not fat. No one IS fat. It's not something you can BE. But I do HAVE fat. We ALL have fat. It protects our muscles and our bones and keeps our bodies going by providing us energy. Do you have fat?" Her: "yes! I have some here on my tummy" Me: "that's right! So do I and so does your brother!" Her brother: "I don't have any fat, I'm the skinniest, I just have muscles" Me: "actually everyone, every single person in the world has fat. But each of us has different amounts." Her brother: " oh right! I have some to protect my big muscles! But you have more than me" Me: "Yes, that's true. Some people have a lot, and others don't have very much. But that doesn't mean that one person is better than the other, do you both understand? Both: "yes, mama" Me: "so can you repeat what I said" Them: "yes! I shouldn't say someone is fat because you can't be just fat, but everyone HAS fat and it's okay to have different fat" Me: "exactly right!" Them: "can we go back to the pool now?" Me: no 🤣🤣 __________________ Each moment these topics come up i have to choose how I'm going to handle them. Fat is not a bad word in our house. If I shame my children for saying it then I am proving that it is an insulting word and I continue the stigma that being fat is unworthy, gross, comical and undesirable. Since we don't call people fat as an insult in my household, I have to assume she internalized this idea from somewhere or someone else. Our children are fed ideas from every angle, you have to understand that that WILL happen: at a friends house whose parents have different values, watching a tv show or movie, overhearing someone at school- ideas about body image are already filtering through their minds. It is our job to continue to be the loudest, most accepting, positive and CONSISTENT voice they hear. So that it can rise above the rest. Give me a 🙌🏻 if this resonated w u! Just do you! Xoxo Allie

Ein Beitrag geteilt von ALLIE 🌸 Just Do You, Babe! (@allisonkimmey) am

"Wenn ich meine Kinder dafür schimpfe, dass sie dieses Wort verwenden, beweise ich damit nur, dass es ein beleidigendes Wort ist und setze das Stigma, dass Dicksein unwürdig, ekelhaft und unerwünscht ist, nur fort."

Viele Userinnen stimmen der Mutter zu. Eine schreibt etwa: "Ja, Leute sollten aktiver sein und einen gesunden Lebensstil pflegen. Aber es gibt Menschen, die werden einfach nicht dünner, egal was sie tun. Die Annahme, dass alle dicken Menschen faul sind, stimmt einfach nicht."

Andere wiederum sehen die Sache etwas anders: "Diese Mutter kümmert sich offensichtlich nicht um ihre Gesundheit, und auch nicht um jene ihrer Tochter", kommentierte etwa eine Userin.

Wie auch immer man dazu stehen mag: unterschiedliche Körperformen wird es immer geben - und wir sollten unseren Kindern so früh wie möglich beibringen, Menschen für keine davon zu beleidigen.

 

Aktuell