Warum dieses Mädchen auf der Toilette steht, ist herzzerbrechend

Stacey Wherman Feeley dachte, ihr Tochter würde lustig herumalbern und machte ein Foto, doch dann brach sie in Tränen aus.

Stacey Wherman Feeley ist Gründerin von Silikids, eines Unternehmens für Kinderprodukte und hat eine 3-jährige Tochter Chandler. Als sie sie auf der Toilette stehen sah, dachte sie, dass sie nur ein wenig herumalbert und machte ein Foto, um es ihrem Mann zu schicken. Doch dann fand sie heraus, warum Chandler tatsächlich auf der Toilette stand: Sie übte für einen "Lockdown Drill" im Kindergarten. Das ist eine Übung, bei der amerikanische Schüler für den Ernstfall eines Amoklaufs vorbereitet werden. Dabei wird ihnen offenbar beigebracht, möglichst lange und ruhig auf einer Toilettenschüssel zu stehen, um unentdeckt zu bleiben. "In diesem Moment war alle Unschuld, von der ich dachte, dass sie meine Tochter besitzt, verschwunden", schrieb dazu Stacey Wehrman Feeley.

In ihrem Facebook-Post, der mittlerweile viral ging, schreib sie einen packenden Appell für striktere Waffen-Gesetze: In den USA ist es ohne Hintergrundprüfung jederzeit möglich eine Waffe zu kaufen. Die "National Rifles Association" ist eine harte Lobby, die es dem Kongress bis jetzt unmöglich gemacht hat, Waffen restriktiver verfügbar zu machen. Unzählige Amokläufe stehen den Gewinninteressen der Waffenindustrie offenbar nicht im Weg. Diese unerträgliche Lage thematisierte die Mutter in ihrem Posting: "Politiker, seht euch das an. Das sind unsere Kinder und unsere zukünftigen Generationen. Sie sind erst drei Jahre alt und verstecken sich auf einem Toiilettendeckel. Es muss jetzt etwas passieren. Petitionen sind nicht mehr genug."

 

Aktuell