Vogelhaus basteln

Nicht nur im Winter, sondern das ganze Jahr über kann man den gefiederten Gartenbewohnern mit einer selbst gebastelten Behausung eine Freude machen. Wir zeigen Ihnen, wie Sie ganz einfach selbst ein Vogelhaus basteln können.

Vorbereitung

Bevor Sie mit dem Basteln beginnen, sollten Sie festlegen, wie groß das fertige Vogelhaus werden soll. Anschließend können Sie die Teile in der gewünschten Größe selbst zuschneiden oder sie im Baumarkt zuschneiden lassen.

Beachten Sie beim Zuschneiden bzw. Schneiden lassen, dass die Platte für die Front über einen Einflugöffnung verfügen muss. Zudem sollten Sie darauf achten, dass das Dach auf dem fertigen Vogelhaus weit überstehen und tief heruntergezogen sein sollte, damit es nicht in das Vogelhaus regnen oder schneien kann.

Vogelhaus zusammenbauen

  • Leimen Sie die Seitenteile und die Front an die Bodenplatte. Für einen noch besseren Halt, sollten Sie die Platten zusätzlich mit Nägeln verbinden.
  • Leimen und nageln sie anschließend die beiden Platten, die später das Dach bilden an die Oberseite der Seitenteile.
  • Nun können Sie das Vogelhaus mit der Rückseite verschließen, in dem Sie diese an den Dachplatten, den Seitenteilen und den Bodenplatten befestigen.

Hängen Sie den fertigen Nistkasten in ca. 2 Metern Höhe auf und achten Sie darauf, dass das Einflugloch nicht zur Wetterseite zeigt.

Nägel
wasserfester Leim
Holzplatten für den Boden (1x), die Front (1x), die Rüchwand (1x), das Dach (2x) und die Seitenteile (2x) in der gewünschten Größe
 

Aktuell