Vintage-Shoppen in Wien: Wir verraten die besten Adressen

Abseits der Wiener Einkaufsstraßen laden Vintage-Läden zum Stöbern in vergangenen Zeiten ein. Ein Blick in die fesche Retro-Welt Wiens.

Haben Sie vermutlich schon einmal gehört. Ein Begriff, der im letzten Jahrzehnt inflationär oft Verwendung fand. Plötzlich war alles vintage, shabby und irgendwie chic. Ein bisschen abgeranzt, aber nicht zu viel. Ein bisschen alt, aber trotzdem neu. Irgendwann blieb von Vintage alles und auch nichts übrig.

Schade eigentlich. Denn Vintage ist eigentlich ziemlich leiwand. Das weiß man zum Glück auch in Wien. Vintage ist kein Werbegag, sondern Mode mit Charakter und Geschichte. Nicht aus der modrigen Wühlkiste in Omas Keller, sondern von der Kleiderstange, fein säuberlich sortiert, liebevoll zusammengestellt und manchmal sogar kuratiert.

Da ergibt die ursprüngliche Bedeutung des Wortes Vintage (aus der Weinsprache) auch gleich mehr Sinn. Damit sind nämlich Weine gemeint, die einem "erlesenen Jahrgang" entstammen. Und wer möchte sein Kleidungsstück nicht auch einmal so bezeichnen?

 

Aktuell