Verwenden Sie die richtige Haarpflege?

Verschiedene Haartypen brauchen unterschiedliche Pflege. Öle eignen sich nicht für feines Haar, bei lockigem Haar sollte man Alkohol weglassen.

Ihr Haar hat kein Volumen, ständig Frizz oder fühlt sich schwer an? Vielleicht verwenden Sie einfach die falschen Produkte. Diese Zutaten sollten Sie in Zukunft nicht mehr bei Ihrer Haarpflege verwenden:

Feines Haar

Auch wenn Pflegeöle für weiches Haar momentan sehr beliebt sind, sollte man bei einer feinen Haarstruktur besser die Finger davon lassen. Denn oft nehmen sie dem dünnen Haar Volumen und lassen es platt wirken.

Versuchen Sie also bei Pflegeprodukten auf Mittel zu setzen, die Volumen aufbauen. Auch beim Conditioner sollte man auf die Bezeichnung "lightweight" achten, um dem Haar im Waschgang das Volumen nicht zu nehmen.

Dickes Haar

Frauen mit dickem Haar sollten die Finger von Inhaltsstoffen wie Mineralöl (Petroleum) lassen. Dieses soll zwar das Haar geschmeidig machen und helfen zu entwirren, oft hinterlässt es aber fettige Rückstände am Haar und macht es zusätzlich schwer.

Als Alternative kann man Jojoba Öl verwenden: Es schmiert nicht und hinterlässt einen schönen Schimmer am Haar. Dickes Haar hat im Gegensatz zu feinem kein Problem mit schweren Kuren, allerdings sollte man bewusst auf feuchtigkeitsspendende Produkte setzen - diese machen die Haare weicher und gibt ihnen Struktur.

Lockiges Haar

Das A und O der Lockenpflege sind feuchtigkeitsspendende Produkte mit Jojoba-, Kokosöl und Shea Butter. Sind diese Mittel im Shampoo und Conditioner enthalten, können die Haare die Wirkstoffe besser aufnehmen.

Zutaten, die man jedenfalls vermeiden sollte: Alkohol (trocknet aus), Sulfate und Silikone.

Griffiges/ sprödes Haar

Stark schäumende Ingredienzen und Alkohol sollten hier vermieden werden. Auch Silikone empfehlen wir wegzulassen, da sie zwar schimmerndes Haar versprechen, es allerdings meistens im Endeffekt es eher fettig aussehen lassen.

Wie auch bei lockigen Haartypen sollte man bei griffigem Haar auf feuchtigkeitsspendende Stoffe wie Kokos Öl, Jojoba Öl und Shea Butter setzen. Diese stärken, schützen und machen das Haar gesünder. Extra Tipp: Olivenöl hilft gegen Frizz.

 

Aktuell