Verliebt in den besten Freund: Was tun?

Wenn aus Freundschaft Liebe wird, ist das Gefühlschaos vorprogrammiert. Alles läuft ab jetzt nur auf eines hinaus: Soll man es ihm sagen oder es lieber verschweigen?

Ihr kennt euch eine gefühlte Ewigkeit doch plötzlich ist etwas anders: Du betrachtest deinen besten Freund auf einmal ganz anders und denkst sehr oft an ihn. Nach einiger Zeit wird dir klar: Du bist verliebt in deinen besten Kumpel. Was jetzt?

Eigentlich kommt es nicht von ungefähr: Der beste Freund ist meistens jemand, dem man blind vertraut, der einen zum Lachen bringt und die selben Interessen wie man selbst teilt. Er hört einem zu, umarmt einen wenn man getröstet werden muss und liebt einen trotz der eigenen Fehler, Macken und Eigenheiten. Er tröstet, wenn man Liebeskummer hat, und hilft, wenn man in Schwierigkeiten steckt. Er hat eigentlich alles, was man sich von all den anderen Männern wünscht.

Meistens passiert es nach einer längeren depressiven Phase, in der dein Herz gebrochen ist und "alle Männer Schweine sind". Er ist der einzige, der nicht so ist. Doch will man seine Freundschaft riskieren? Wir zeigen dir die besten Gründe, wieso du es lassen solltest oder ihm deine Liebe gestehen sollten:

Pro

Du kennst Ihn wie keinen anderen.

Du kennst seine Ziele und Wünsche - und umgekehrt. Über Beziehungen und Familienplanung diskutiert ihr ständig. Du weißt, wie er in Beziehungen tickt, denn wahrscheinlich hast du schon die eine oder andere Love-Story in der Rolle der besten Freundin miterlebt.

Ihr habt eine gemeinsame Vergangenheit.
Meistens kennt man sich schon seit Kindesbeinen an, ist durch Dick und Dünn gegangen und hat den ersten Alkoholexzess zusammen erlebt. Ergo: Ihr habt sehr viele Gemeinsamkeiten und Erinnerungen.

Ihr respektiert euch.

Du weisst vieles zu schätzen und kennst die Schwachstellen, bei denen man vorsichtig vorgehen muss. Religion, Geld, Politik - die großen Themen habt ihr bereits ausdiskutiert und auch wenn ihr unterschiedlicher Meinung seid, hat euch das bisher nicht entzweit.

Du kennst sein Umfeld.

Keine nervösen Vorstellungsrunden mit Freunden und Familie, denn jeder kennt Ihn bereits.

Auf gleicher Augenhöhe.

Neben der Mutter und der Schwester, wird nur noch die beste Freundin so sehr respektiert und beschützt wie sonst keine andere Frau in seinen Singlejahren.

Kontra

Er könnte die Gefühle nicht erwidern.

Obwohl laut einer Studie jeder 4 Mann Gefühle für seine beste Freundin hat, könnte er zu den anderen 3 gehören. Das tut weh und zerstört die Freundschaft.

Freundschaft adé.

Ihr werdet zwar ein Paar, merkt aber schnell, dass man in einer Beziehung ganz anders ist, als in der Freundschaft und das schnelle Ende ist vorhersehbar. Zurück zu Freundschaft funktioniert es dann nur noch sehr selten.

Nur flüchtige Gefühle.

Bevor du ihm deine Liebe gestehst, solltest du dir sicher sein, dass die Gefühle für ihn nicht nur am Frühling oder an doofen Liebhabern liegt.

 

Aktuell