Verdient Elisabetta George?

Welche Frau verdient es eigentlich der Seite von George Clooney richtig glücklich zu sein? Keine? Der junggesellige Filmgott ist bekannt dafür, die Ladies sehr rasch auszumustern. Sogar Renée Zellweger wurde von ihm in die Wüste geschickt. Elisabetta Canalis hat George – erstaunlicherweise – schon ein Jahr an der Leine. Gönnen wir’s ihr?

Von Milano nach Hollywood: Nach einem Jahr Beziehung mit dem Sexiest Man Alive plaudert die italienische MTV-Moderatorin/Schauspielerin Elisabetta Canalis erstmals so richtig aus dem Nähkästchen. Wie ist es eigentlich so mit George Clooney?
"Einfach wunderbar. Noch nie habe ich mich so geliebt und geborgen gefühlt", schwärmt Canalis in der aktuellen August-Ausgabe der italienischen Vanity Fair. Wollten wir das hören? Nein. Aber vielleicht stimmt's ja ...

Elisabetta Canalis ist definitiv NICHT der Liebling der weiblichen George Clooney-Fans. Auch US-TV-Kritiker lassen kein gutes Haar an der schauspielerischen Performance des Italo-Imports. Ihr Engagement als mysteriöse, italienische Spionin in der TV-Serie "Leverage" soll nur durch Clooneys Intervention zustande gekommen sein ...

Wunderschön, ehrgeizig und scharf wie ein Rottweiler. Sie hat schließlich eine Menge zu verteidigen.

Wie definieren Sie George Clooney:

Elisabetta Canalis: Er ist der Mensch, der die Farbe in mein Leben zurückgebracht hat. Ich fühle mich großartig, frei und jung wie eine 18-Jährige ..."


Was lieben Sie an George Clooney am meisten?

Elisabetta: "Seine Menschlichkeit. Seinen permanenter Einsatz für andere."

Werden wir Sie beide heuer wieder beim Filmfestival von Venedig antreffen?

Elisabetta: Nein. Am 29. August sind wir bei der Emmy-Verleihung in Los Angeles. George ist dort nicht als Schauspieler geladen. Er nimmt dort eine Ehrung für seine Hilfe für die Erdbebenopfer in Haiti entgegen.

Haben Sie die schlechten Kritiken zu Ihrem Auftritt in der TV-Serie "Leverage" nicht verletzt?

Elisabetta: "Ich arbeite immer mit der selben Konzentration, egal um welches Projekt es sich handelt. Schlimm ist, dass gerade von den italienischen Medien so viel Schmutz und Häme gekommen ist. Dass man mich feiert, habe ich sowieso nicht erwartet, aber genau wenig war ich darauf gefasst, dass eine solche Menge an Beleidigungen, Rassismus und Dreck über mich verbreitet wird."

Bekommen Sie Rückendeckung und Trost von George in diesen Fällen?

Elisabetta: "Immer".

Wie geht man am besten mit Neid um?

Elisabetta: "Du konfrontierst die Neider einfach mit deinem Glück. Das verzeiht dir niemand: Einfach glücklich zu sein".

Stimmt. Kann man George Clooney nicht einfach teilen?

Ab 17.09. 2010 ist George Clooney als Auftragskiller in "The American" endlich wieder in unseren Kinos zu sehen!
Juli 2009: erstes Treffen in Rom. Mit einer Schar Paparazzi im Schlepptau geht’s auf der Harley Davidson weiter an den Comer See.

August 2009: Laglio, Comer See. Cindy Crawford und Ehemann sind zu Gast auf Clooneys Boot.

September 2009: Erster gemeinsamer öffentlicher Auftritt bei den Filmfestspielen in Venedig.

Oktober 2009: Erste Hochzeitsgerüchte. Heimliche Hochzeit auf einem Kreuzschiff oder Sardinien? Die Presse überschlägt sich.

November 2009: Elisabetta diniert in London mit Clarence Seedorf. Trennungsgerüchte machen sich breit. Elisabettas Vater rückt das Bild gerade. Dem italienischen Klatschblatt Oggi bestätigt er dass “Elisabetta und George noch immer ein glückliches Paar sind “.


Dezember 2009: US-Premiere von “Up in the Air“. Clooney stellt Elisabetta seiner Mutter vor.

Januar 2010: Neue Hochzeitsgerüchte, Clooney dementiert.

Februar 2010: Clooney begleitet Elisabetta zu Dreharbeiten nach St. Moritz.

März 2010: Oscar-Verleihung. Das Paar wirkt distanziert.


August 2010: Neue Trennungsgerüchte, clooney dementiert. Elisabetta posiert auf dem Cover der August-Ausgabe der italienischen Vanity Fair.
 

Aktuell