Urlaubsfalle

Die Erwartungen an einen gemeinsamen Urlaub als Paar sind meistens sehr hoch, deswegen verwundert es wenig, dass bei den meisten schon bei der Ankunft die ersten Diskussionen aufkommen. Wie Sie den Urlaub ohne große Streitigkeiten verbringen können, erfahren Sie hier.

Der gemeinsame Ferientrip ist oft ein Härtetest für die Beziehung. Denn wenn man zwei Wochen ununterbrochen mit dem Partner zusammen ist, endet der Ferienspaß häufig in einem Beziehungsdesaster. Während man im Alltag noch immer Zeit für sich hat, sei es in der Arbeit, beim Einkaufen oder beim Kochen, ist man im Urlaub ständig zusammen. Gekoppelt mit zu hohen Erwartungen und unterschiedlichen Wünschen, lässt der nächste Zoff nicht lange auf sich warten.

Beziehungsfalle: Erwartungen

Sehenswürdigkeiten besichtigen oder lieber bei einem Buch entspannen? In den Pool springen, oder doch lieber das Meer genießen? Im Urlaub gibt es unzählige Kleinigkeiten, die in einem Streit enden können. Schuld daran sind meistens falsche und zu hoch gesetzte Erwartungen und unterschiedliche Wünsche. Während sie sich Romantik pur, mit langen Kuschelstunden und Strandspaziergängen erwartet, hat er viel lieber Lust auf Ruhe und Erholung von der Arbeit oder sportliche Abwechslung. Zwei unterschiedliche Vorstellungen, die beim Zusammentreffen wie eine kleine Bombe explodieren können.

Trotzdem ist es überraschend, wie ernst das Thema Urlaubkonflikte bei Paaren wirklich ist: Laut einer österreichischen Studie wird jede dritte Ehe nach einem gemeinsamen Urlaub geschieden. Außerdem haben spätestens zwei Monate nach dem Ende der Urlaubszeit die meisten Paartherapeuten und Scheidungsanwälte Hochkonjunktur.

Andere Konflikte

Doch nicht nur falsche oder zu hohe Erwartungen haben Konflikte zur Folge. Es kommt auch oft zu Eifersuchtsmomenten, wenn der Partner mit der Animateurin flirtet oder umgekehrt. Hier sollte besondere Vorsicht geboten sein. Außerdem ist eine Urlaubsreise meistens ein Konfliktsprungbrett, dass viele nutzen. Denn im Alltag gehen die eigenen Enttäuschungen und Probleme oft unter, da kaum Zeit für gegenseitiges Zuhören und aufeinander eingehen vorhanden ist. Im Urlaub werden dann meistens die Karten auf den Tisch gelegt, was bei einer falschen Herangehensweise fatal enden kann.

Wie Sie den Urlaub als Chance nutzen können, lesen Sie auf Seite 2...

Der Urlaub als Chance

Der Urlaub muss natürlich nicht automatisch zum beziehungstechnischen Horrortrip werden. Eine Reise kann auch als Chance genutzt werden, sich neu zu verlieben und neue Seiten aneinander kennenzulernen. Versuchen Sie mehr denn je, aufeinander einzugehen und den anderen und seine Wünsche zu respektieren. Mittelwege helfen dabei meistens, Konflikte im Keim zu ersticken.

InlineDiashow (2ddef102)

Anstatt darüber zu diskutieren, ob Sie nun an den Strand oder an den Pool gehen, teilen Sie die Zeit auf und plantschen Sie in beiden Gewässern. Kompromisslösungen lassen sich zu fast allen Problemen finden, man muss sich nur dahinterklemmen und es wollen. Am besten sollten Sie gemeinsame Vorhaben, aber auch Erwartungen schon vor dem Urlaub abklären, damit es gar nicht erst zu Diskussionen kommen muss.

Und am wichtigsten ist: Schaffen Sie sich Freiraum für sich selbst, ob bei einem Strandspaziergang, beim Fernsehen im Zimmer oder einem Bummel durch den Ferienort.

 

Aktuell