Unglaublich, wer bereit ist, diesem Bettler Geld zu geben

Ein Youtuber macht das Experiment: Bei wem sind Passanten eher bereit, zu spenden?

Toby Persin ist Youtuber, der in einem Video ein interessantes soziales Experiment gewagt hat. Er gab sich als Obdachloser aus, und hat zwei Stunden lang gefilmt, welcher der Passanten ihm Geld gaben.

Ein Obdachloser- 2 Schilder

Eine Stunde lang hatte er ein Schild auf dem stand:

"Obdachloser, alleinerziehender Vater, brauche Geld für Familie".

Nach einer Stunde tauschte er das Schild aus, nun stand darauf geschrieben:

"Obdachlos, brauche Geld für Gras, Drogen und Alkohol".

Der Alkoholiker bekam mehr

Spannenderweise machten die Schilder tatsächlich einen Unterschied. Als er nach Geld für Alkohol verlangte, gaben ihm tatsächlich viele Passanten Geld und ermutigten ihn, sich eine große Flasche zu kaufen. Als alleinerziehender Vater mit einem kleinen Mädchen auf der Straße gab ihm eine Stunde lang niemand Geld. Bis auf eine einzige Person.

Wer am wenigsten hat

Am Ende kam eine obdachlose Frau auf ihn zu, sie sagte, das ist alles was sie heute bekommen habe, aber er braucht es so viel dringender als sie. Dann fragte sie noch, ob sie für ihn beten dürfte.

Es ist immer wieder unglaublich zu sehen, aber oft sind es die, die am wenigsten haben, die bereit sind, am meisten zu geben.

 

Aktuell