Umstellung vegan

Vegane Ernährung wird für viele eine immer interessantere Alternative. Aber: Nie wieder Fleisch, nie wieder Fisch, nie wieder Ei, nie wieder Milchprodukte? Hört sich unmöglich an! Tatsächlich scheitern die Meisten schon an der Umstellung. Wir zeigen Ihnen Wege, wie Sie die ersten 30 veganen Tage meistern!

Die ersten dreißig Tage sind entscheidend. So lange benötigt der Körper (und unser Geist), eine alte Gewohnheit los zu werden und etwas Neues zu erlernen. Gut zu wissen, denn die vegane Lebensweise ist nichts Anderes als ein Ausbrechen aus bisherigen Mustern.

Deshalb zeigen wir Ihnen Hilfsmittel, mit denen Sie sich die ersten 30 Tage Ihres veganen Lebens vereinfachen können:

Der erste Klick:

Informieren Sie sich! Und nirgendwo geht das leichter als online: Zahlreiche Plattformen im Internet geben Auskunft über die richtige, gesunde vegane Ernährung und wie Sie herzhaft zugreifen können, ohne Mangelerscheinungen zu riskieren.

Küchenspaß:

Vegane Rezepte gibt es mittlerweile wie Sand am Meer (und vielleicht sogar noch etwas mehr). Es muss längst nicht mehr nur gekochte Kartoffel mit Gemüse sein! Schauen Sie auf Blogs, stöbern Sie in Rezeptebüchern, probieren Sie Neues, experimentieren Sie - und laden dann auch "Fleischfresser" ein: Sie werden sehen, die Komplimente, die Sie erhalten, motivieren Sie noch mehr zum Weitermachen!

Gehen Sie einkaufen:

Und entdecken Sie - on- und offline - die besten veganen Köstlichkeiten. Machen Sie ein Spiel daraus und experiementieren Sie mit den Produkten:

Essengehen:

In jedem "normalen" Restaurant lässt sich mittlerweile als VeganerIn etwas Passendes finden. Aber was halten Sie davon, einmal ein Lokal auszuprobieren, dass sich ausschließlich auf Küche ohne tierische Produkte spezialisiert hat? Sie werden überrascht sein, welche Köstlichkeiten dort auf Ihrem Teller landen!

Vegane Gruppen:

Diskutieren Sie: Im Internet laden diverse Foren zum Fragestellen und Antworten ein; Facebook-Gruppen schießen aus dem Boden und auch im realen Leben können Sie Gleichgesinnte treffen. Hier zum Beispiel:

Professionelle Unterstützung:

Wenn Sie Hilfe von den Profis möchten, um sicherer in Ihrer veganen Lebensweise zu sein, dann empfehlen wir einen veganen Kochkurs zu besuchen. Da erfahren Sie aus eigener Hand, wie einfach und vielseitig Veganismus sein kann.

Angeboten werden Kochkurse u.a. hier:

Vernetzt:

Vegane Lebensweise macht nicht bei der Ernährung Halt. Es ist eine Einstellung, die sich auf alle Bereiche - Fitness, Mode, Kosmetik, ... - umlegen lässt.

Studien zeigen übrigens, dass sich die Konsequenz der ersten zwei bis vier Wochen durchaus auszahlt. Dann können Sie bereits erste Erfolge der veganen Ernährung feststellen. Im Labor sind Veränderungen Ihres Blutes - eine rasche Senkung der IGF-1 Konzentration, aber auch anderer Biomarker wie z.B. der PSA-Wert (erhöht bei Prostatakrebs) - nach drei Monaten nachweisbar. Durchaus ein Grund also, die ersten Wochen konsequent dran zu bleiben - es lohnt sich!

 

Aktuell