Turda Salzmine: Ausflugsziel für alle, die Abkühlung suchen

Temperaturen jenseits der 30°C treiben Sie in die abgedunkelte, klimatisierte Wohnung anstatt ins Freie? Wer sich mit Sommerhitze nicht anfreunden kann, sollte sich diesen Reisetipp genauer ansehen. In der Salzmine im rumänischen Turda können Sie bei angenehmen Temperaturen Boot fahren, Minigolf spielen und mehr.

Seit 1992 ist die Salzmine in Turda für die Öffentlichkeit zugänglich. Die unterirdische Sehenswürdigkeit in Transsilvanien ist einerseits ein Museum für die Geschichte des Salzabbaus in Rumänien.

Andererseits ist sie Zuflucht für Touristen, die Sommerhitze nicht vertragen (wollen). Denn tief unter der Erde hat es in dem Bergwerk das ganze Jahr über rund 10°C. Wer will, kann hier Boot fahren, Minigolf spielen, Konzerte besuchen, Fußball spielen oder mit dem Riesenrad fahren. Für ausreichend Licht sorgen unzählige Lampen, die in der Mine installiert wurden.

Und wer sich nach dem Besuch wieder aufwärmen möchte, kann unweit des Bergwerks in einen der fünf Seen springen, die sich in eingestürzten Salzminen in der Umgebung gebildet haben.

Salzmine Turda
Salzmine Turda
Salzmine Turda
Salzmine Turda
Salzmine Turda
Salzmine Turda
Salzmine Turda
 

Aktuell