Tsatsiki

Hierzulande wird der Klassiker unter den griechischen Speisen häufig mit Sauerrahm und Naturjoghurt zubereitet. Damit Tsatsiki aber wirklich schmeckt wie im Griechenlandurlaub, sollten Sie unbedingt das originale, griechische Joghurt dafür verwenden.

Für 4 Personen

500 g griechisches Joghurt
1 Salatgurke
2-4 Knoblauchzehen (je nach gewünschter Intensität)
1 EL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
½ TL Salz
1 TL Oregano
Salz und Pfeffer zum Würzen
schwarze Oliven zum Garnieren

1.Joghurt in eine Schüssel geben und gut durchrühren.

2.Salatgurke schälen und grob raspeln. Zum Entwässern der Gurke, die geraspelte Gurke mit ½ TL Salz bestreuen und warten, bis sich der Gurkensaft absetzt. Danach die Gurke (am besten über dem Waschbecken) mit den Händen ausdrücken.

3. Knoblauch fein hacken und zum Joghurt geben. Zitronensaft, Olivenöl, Salz, Pfeffer und Oregano beimengen. Zuletzt die Gurke unterrühren.

4. Tsatsiki (zugedeckt) etwas durchziehen lassen. Vor dem Servieren eventuell mit Salz und Pfeffer nachwürzen. Mit schwarzen Oliven dekorieren.

Mit Brot oder als Beilage zu z.B. Souvláki servieren.

Für 4 Personen

500 g griechisches Joghurt
1 Salatgurke
2-4 Knoblauchzehen (je nach gewünschter Intensität)
1 EL Zitronensaft
4 EL Olivenöl
½ TL Salz
1 TL Oregano
Salz und Pfeffer zum Würzen
schwarze Oliven zum Garnieren

Aktuell