Trend: Dutt

Wer braucht schon Beret, Borsalino und Co, wenn man auch aus der eigenen Mähne im Haarumdrehen eine trendige Kopfbedeckung zaubern kann? Fashionistas tragen den Dutt jetzt jedenfalls schräg über der Stirn.

So geht's:

Alles im Griff.
Damit Ihr (mindestens schulterlanges) Haar möglichst griffig ist, sollten Sie es vorher nicht waschen. Wenn es denn sein muss, geben Sie vorm Trocknen etwas Styling-schaum ins Haar. Die trockenen Haare anschließend leicht antoupieren.

Trend: Dutt

Der richtige Dreh.
Haare am Oberkopf zusammenfassen und locker nach vorne hin zu einer dicken Strähne eindrehen. Diese am Haaransatz mit zwei bis vier Haarnadeln befestigen. Das Ende der Strähne anschließend zu einer Schnecke wickeln und mit ausreichend Haarklemmen feststecken.

Fix und Fertig.
Die Frisur zum Abschluss mit Haarspray fixieren.

 

Aktuell