Tori Amos' neue CD

Gut. Klasse. Klassiker? 20 Jahre nach ihrem Album Little Earthquakes interpretiert Pop-Avantgardistin Tori Amos ihre eigenen Songs neu. Gemeinsam mit dem Metropole Orchestra werden auf Gold Dust, ihrem neuen Album, 14 prächtigen “Song-Girls“ mit noch mehr Klangvolumen ausgestattet. Ein orchestrales Solo, quasi.

Ihre Babies sind erwachsen geworden. Grund genug, ihnen einen kleinen Besuch abzustatten. Die Rede ist natürlich NICHT von Tori Amos' 12-jähriger, leiblicher Tochter Tash, sondern von ihren "Song-Girls". Lieder, die sie in sich aufgenommen, an sich herangelassen;- und zu wunderschönen Musik verarbeitet hat. Überwältigende Kompositionen mit Texten über Gewalt, Trauer, Liebe, Freiheit und Glück.

Tori Amos

"Manchmal erschreckt es mich, wie aktuell meine Songs von damals heute immer noch sind", bedauert Amos - selbst Vergewaltigungsopfer - die Tatsache, dass Frauen immer noch in ihren Beziehungen häuslicher Gewalt und Missbrauch ausgesetzt sind ohne sich dagegen erfolgreich zur Wehr setzen zu können. "Ich hatte gehofft, dass wir Frauen in den letzten 20 Jahren in dieser Hinsicht mehr erreichen könnten. Das genügt mir noch nicht."

"Frauen inspirieren mich." Authentische Geschichten mit starker Botschaft zu erzählen, war schon immer das Credo der Lady mit den flammend roten Haaren. Kompromisse gab's für die avantgardistische Flammenwerferin, Jahrgang 1963, in Sachen Musik sowieso nie: Als 11-Jährige ging sie als Schülerin freiwillig vom Konservatorium ab, weil man ihr weiß machen wollte, dass Frauen als Komponistinnen weniger drauf hätten als Männer. Inakzeptabel! Auch wenn Tori sich am Beginn ihrer Karriere ihren Lebensunterhalt als Bar-Pianistin im Marriott verdienen musste, komponiert wurde trotzdem. Eben vorerst im stillen Kämmerlein.

"Du musst die richtigen Antennen dafür haben, wenn ein Song-Girl dich aussucht. Dann musst du die Idee und Komposition des Songs verfolgen und ihn mit Leben füllen." Klingt durchgeknallt, passt aber wunderbar zu Toris neuem Album Gold Dust.
Ein Album voller Erinnerungen, Stimm- und Lebenserfahrung umhüllt von einer prachtvollen, orchestralen Klangwolke.

Cheers, Tori! Danke an deine Musen, die alten Song-Girls, die Feen und Elfen, die dir beim komponieren geholfen haben! Wir sind schon voller Goldstaub!!

Tori Amos
1. Flavor.
2. Yes, Anastasia.
3. Jackie's Strength.
4. Cloud On My Tongue.
5. Precious Things.
6. Gold Dust.
7. Star of Wonder.
8. Winter.
9. Flying Dutchman.
10. Programmable Soda.
11. Snow Cherries from France.
12. Marianne.
13. Silent All These Years.
14. Girl Disappearing.
 

Aktuell