Topfenknödel

Süße Knödel mit fruchtiger Heidelbeersauce. Der perfekte Abschluss für jedes Essen oder einfach eine leckerei Nascherei zwischendurch.

1. Topfenknödel: Topfen in ein sauberes Küchentuch - oder doppelt gelegtes Küchenkrepp - geben und ca. 1 Stunde abtropfen lassen.

2. Anschließend Topfen gut ausdrücken. Trockene Topfenmasse (etwa 300 g) mit Grieß, Vanillezucker, Prise Salz, Dotter und Zitronenschale gut vermengen. Butter zerlassen, untermengen und die Topfenmasse etwa 2 Stunden kalt stellen.

3. Masse in 12 Portionen teilen, mit befeuchteten Händen zu Knödeln formen.

4. Butterbrösel: In der Zwischenzeit Butter in einer Pfanne schmelzen, Brösel zugeben und unter ständigem Rühren kurz anrösten; Zimt untermengen. Knödel aus dem Kochwasser nehmen, gut abtropfen lassen, in den Butterbröseln wälzen, anrichten und mit Zucker bestreuen.

Dazu passend: Heidelbeersauce
250 g frische geputzte Heidelbeeren mit 3 EL braunem Zucker pürieren. 2 EL Sauerrahm sowie etwas abgeriebene Zitronenschale beifügen und eventuell mit etwas Orangenlikör verfeinern.

Tipp 1:
Noch schneller geht das Formen der Knödel, wenn man die Topfenmasse mit einem Eisportionierer zu Knödeln formt. Knödel in kochendes Salzwasser einlegen.

Tipp 2:
Einen Spritzer Rum ins Kochwasser geben, Hitze reduzieren und die Knödel 12 Minuten nicht zugedeckt darin ziehen lassen. Hinweis: Genaue Kochzeit einhalten, zu langes Kochen laugt die Knödel aus.

Für 12 Stück

Topfenknödel:
500 g Topfen (10 % Fett)
40 g Gries
3 Packungen Vanillezucker
Prise Salz
50 g Sauerrahm oder Vanillejoghurt
2 Dotter
Schale von 1/2 Zitrone, abgerieben
30 g Butter

Butterbrösel:
120 g Butter
180 g Semmelbrösel
Prise Zimt
Staubzucker zum Bestreuen

Küchenkrepp
 

Aktuell