Tampon Tax: Protestaktion gegen die hohe Besteuerung von Menstruationsprodukten

tampon tax

Deutschland ist gerade eben mit (auch viel zu spätem aber) gutem Beispiel vorangegangen: Die Mehrwertsteuer auf Menstruationsprodukte wie Binden, Tampons und Menstruationstassen wird gesenkt. Das ist Ergebnis einer Petition, die 80.000 Menschen in Deutschland unterzeichneten.

Es wäre also für Österreich eine gute Zeit, um nachzuziehen, aber hierzulande ist wieder mal alles ein bisserl langsamer, alles dauert ein bisserl länger: Menstruation ist in Österreich immer noch ein Tabu-Thema - wir erinnern uns daran, als die Abgeordnete Stephanie Cox im Sommer diesen Jahres Sexualkunde-Unterricht fürs Parlament abhielt und von vielen nur peinlich berührtes Kichern erntete.

"Bluten ist kein Luxus!"

Dass Menstruation immer noch nicht enttabuisiert ist, macht eine Steuersenkung auf Perioden-Produkte umso schwieriger, weil man nichtmal einen Dialog darüber führen kann. Dabei wäre das so dringend notwendig: Hygieneprodukte für Menstruierende reihen sich bis heute neben Kaviar, Champagner und Trüffel in die Kategorie der Luxusartikel ein - zumindest in Sachen Besteuerung. Die Organisationen Viva la Vulva, Aufstehn und Erdbeerwoche wollen das ändern, denn: "Bluten ist kein Luxus!"

Protest vor dem Finanzministerium

Auf aufstehn.at gibt es bereits eine Petition mit der Forderung "Runter mit der Tampon-Steuer!" Über 27.000 Menschen haben sie bisher unterschrieben. Gestern wurde diese Message (und ein Riesen-Tampon) bis vors Finanzministerium getragen - und lautstark Gleichstellung gefordert wie es Bettina von Erdbeerwoche auf den Punkt bringt: "Wir fordern: 'Runter mit der Tamponsteuer!', weil es sich hier einfach um eine diskriminierende Steuer handelt. Güter des notwendigen Bedarfs sind in Österreich mit einem geringeren Steuersatz besteuert, aber Tampons und Binden sind nach wie vor mit dem höchsten Steuersatz besteuert. Wir sagen: Das darf nicht sein! Menstruierende dürfen nicht länger diskriminiert werden. Es handelt sich dabei um Güter des notwendigen Bedarfs, wir brauchen diese Produkte. Wir suchen uns nicht aus, ob wir menstruieren. Deshalb: Runter mit der Tampon-Steuer!"

 

Aktuell