Süßkartoffel-Ravioli

Die Süßkartoffel ist ein vielfältiges Allroundgemüse, das sich in den heimischen Küchen bislang noch nicht richtig etablieren konnte. Sonja Schubert zeigt in ihrem Buch "Süßkartoffel" vielseitige Rezepte rund um das schmackhafte Gemüse.

Zutaten für 4 Portionen

100 g Hartweizenmehl
Salz
2 Eier
300 g Süßkartoffeln
2 Zweige Thymian
1 Knoblauchzehe
1 Stück Schale einer Bio-Zitrone
1 EL Olivenöl
2 EL Walnusskerne
Pfeffer
Muskatnuss
4 EL Parmesan, frisch gerieben

Zubereitung

1. Mehl mit 1 Prise Salz mischen und mit 1 Ei zu einem glatten Teig verkneten. In Frischhaltefolie wickeln und mindestens 1 Stunde ruhen lassen.

2. Süßkartoffeln schälen und in Stücke schneiden.

3. Thymian waschen und trocken schütteln.

4. Knoblauch abziehen und in Scheiben schneiden.

5. Kartoffeln mit Knoblauch, Thymian und Zitronenschale auf ein Stück Alufolie geben, mit Olivenöl beträufeln und die Folie zu einem Päckchen verschließen.

6. Im Backofen bei 180 °C (Umluft 160°C) 30 Minuten garen.

7. Süßkartoffeln in einer Schüssel gut abkühlen lassen.

8. Thymian und Zitronenschale entfernen und die Kartoffeln mit einer Gabel zerdrücken.

9. Walnusskerne hacken.

10. Das restliche Ei trennen. Kartoffelmasse und Eigelbe mischen, mit Salz, Pfeffer und Muskat würzen. Parmesan und Walnüsse unterheben.

11. Nudelteig dünn ausrollen (am besten mit einer Nudelmaschine) und 6 cm große Kreise ausstechen. Auf jeden Kreis 1 TL Füllung setzen, die Ränder mit Eiweiß bestreichen und die Kreise zu Halbkreisen zusammendrücken.

12. In kochendem Salzwasser in 3-5 Minuten bissfest garen.

13. Nach Geschmack mit Parmesan und Walnüssen servieren.

Buchtipp:

Das Rezept stammt aus dem Buch "Süßkartoffel", von Sonja Schubert, Edition Styria, € 14,95,–.

 

Aktuell