Sündenbock: Mutter

Wer trägt die Verantwortung dafür, wenn Kinder zu Amokläufern werden? Die Gesellschaft? Die Schule? Die Eltern? Nein, die MUTTER! In Lynne Ramsays beeindruckendem Frauenporträt We Need to Talk About Kevin schultert Tilda Swinton die Bürde, die Mutter eines 17-jährigen Todesschützen zu sein. Respekt!

Eva (Tilda Swinton) hat diesen Ableger ihrer Leidenschaft NICHT gewollt, trotzdem trägt sie ihn widerwillig aus. Kaum auf der Welt, zahlt es ihr die sadistische Leibessfrucht heim: Kevin wird ein Schreibaby, braucht Windeln bis ins Volksschulalter, quält Tiere, aber noch lieber die überforderte Erzeugerin. Die Bildungsbürgerin verzweifelt an der Aufgabe, die ihr Mutter Natur gestellt hat. Während Vater und Sohn innig verbunden sind, krümmt sich Evas Herz bei jeder Berührung mit dem Sonderling zusammen. Eine Umarmung kostet sie Überwindung.„Ich wäre wirklich lieber in Frankreich als hier bei dir", sagt Eva in einem ihrer schwachen Momente zu ihrem eigenen Fleisch und Blut. Und dass, obwohl der kleine Teufel erst zwei Jahre alt ist.

Spannend ist in We Need to Talk About Kevin vor allem die paradoxe Tatsache, dass die Bedrohung der familiären Sicherheit nicht von außen kommt, sondern vom innersten Kern: Eine Mutter-Kind-Beziehung, die schon vor der ersten Geburtswehe zum Scheitern verurteilt ist. Die Mutterliebe will sich von selbst nicht einstellen. Dass Eva dem trotzigen Winzling keine Wärme entgegen bringen kann, ist nachvollziehbar. NICHT das Kind ist hier unschuldig und schutzlos den Angriffen seiner feindlichen Umwelt ausgesetzt, sondern die Welt diesem erbarmungsloser Aggressor (genial gespielt von zwei Kinderdarstellern und dem großartigen Erza Miller). Kevin ist ein Mensch, der sich allen bitter dafür rächt, von seiner Mutter nicht geliebt zu werden.


An den Pranger gestellt wird aber nicht, der minderjährige Amokläufer, der zahlreiche Leben ausgelöscht hat, sondern dessen Mutter. Ihrem Versagen wird die Tragödie zugeschrieben. Denn eine wesentliche Aufgabe von Eltern - als Arrangeure kindlicher Entwicklungsgelegenheiten - besteht darin, im Leben ihres Nachwuchses für Sicherheit zu sorgen.

We Need to Talk About Kevin ist ein packendes Psychodrama, das aufwühlt und das die Grenzen der Verantwortung für andere aufzeigt.

 

Aktuell