Studie: Warum Frauen beim Sex wirklich stöhnen (Spoiler: Nicht aus Lust)

Je lauter, desto lustvoller? Blödsinn, sagt eine Studie und zeigt, dass lautes Stöhnen bei Frauen kein Zeichen von Lust ist – ganz im Gegenteil.

Stöhnen beim Sex

Setzt’s euch hin, Freundinnen. Es wird jetzt ein bisserl mühsam. Unsere Sozialisierung in Zeiten des Patriarchats sitzt ja leider so tief in uns drinnen, dass wir manchmal Sachen machen, die wir eigentlich gar nicht machen wollen (BH's tragen oder Schminken zum Beispiel) – und sie dann auch gar nicht mehr hinterfragen, weil: Ist halt so, it's patriarchy!

Und so in die Richtung scheint das auch beim Sex zu sein: Forscher*innen haben sich angesehen, warum Frauen beim Sex stöhnen und bemerkt: Oha, manche machen das nicht aus Lust, sondern eher aus Frust.

Wie weibliche Orgasmen dargestellt werden

Man sehe sich jeden jemals in Film und Fernsehen dargestellten weiblichen Orgasmus an (ganz zu schweigen von jenen in ~male friendly, höhö~ Pornos): Da sind Frauen in Ekstase, können sich kaum mehr halten vor Erregung, schreien, stöhnen und die paar Wörter, die sie doch noch über die Lippen bekommen, sind Lobeshymnen an den männlichen Sexualpartner.

via GIPHY

Ein Forschungsteam aus Großbritannien ging der Frage nach, ob Frauen denn beim Sex tatsächlich aus Lust stöhnen oder ob es dafür auch andere Gründe (wie das Streicheln des männlichen Egos) gibt. Insgesamt wurden für die Studie 71 Frauen im Alter von 18 und 48 Jahren zu unterschiedlichsten Aspekten von Sex gefragt, im Zentrum stand aber das Stöhnen. Dabei ging um Fragen wie: "Welche Geräusche geben Frauen beim Sex von sich? Warum machen Frauen Stöhngeräusche? Wann machen Frauen Stöhngeräusche? Machen Frauen die Stöhngeräusche vor, während oder nach dem Orgasmus?"

Stöhnen, damit der Sex schneller vorbei ist

Das Ergebnis ist ernüchternd: Rund 92 Prozent der Befragten gaben an, dass das Stöhnen lediglich das männliche Selbstbewusstsein fördern und dem Mann suggerieren solle, was für ein guter Liebhaber er ist. Viele Frauen würden den Orgasmus nämlich eigentlich viel lieber im Stillen erleben. 87 Prozent gaben an, dass die Stöhngeräusche zusätzlich dazu dienen sollen, den Mann schneller zum zu bringen, soll heißen: Die Kopulationslaute dienen laut den Aussagen der Probandinnen auch dazu, den Sex schneller zu beenden.

 

Aktuell