Studie: Um welche Uhrzeit wir den besten Sex haben

Schmuseeinheit vorm Schlafengehen oder doch lieber Morgensex? Weder noch, sagt ein britisches Forschungsteam, das herausgefunden hat: Die beste Uhrzeit für Sex ist eine gaaanz andere.

Uhrzeit, Sex, Biorhythmus

Biorhythmus? Ja, haben wir wohl alle schon einmal gehört, aber was so richtig dahintersteckt wissen die wenigsten. Im Großen und Ganzen untersucht dieser Wissenschaftszweig der Biologie die Prozesse in unserem Körper, um wiederholte Verhaltensmuster zeitlich besser vorhersehen und zuordnen zu können. Ebendiese Regelmäßigkeiten unserer Organismen werden als biologische Rhythmen bezeichnet. Diese innere Uhr ist allerdings nicht immer gleich – im Laufe des Lebens verändert sich auch unser Biorhythmus.

Wie der Biorhythmus zu besserem Sex führen kann

Jetzt aber genug Bio-Unterricht. Abseits von den Konzentrationshochs und dem besseren Verständnis unseres Verdauungssystems, kann der Biorhythmus nämlich auch zu einem besseren Sexleben verhelfen – so zumindest der Gedanke des britischen Forschers Paul Kelley von der Oxford Universität.

Laut Biorhythmus sollten Mittzwanziger um 15 Uhr Sex haben

Im Rahmen seiner Forschung hat Kelley herausgefunden, dass Menschen in ihren Zwanzigern am besten um 15 Uhr nachmittags Sex haben sollten. Hier habe man besonders viel Energie. Morgensex sei dagegen eher ungeeignet, weil der Körper da noch damit beschäftigt ist, das Schlafhormon Melatonin abzubauen.

via GIPHY

Wie sich der Biorhythmus verändert

In den Dreißigern verändert sich der natürliche Rhythmus allerdings. Je älter man wird, desto früher wacht man tendenziell auf. Und: Sonnenstrahlen fördern die Produktion von Testosteron. Menschen in den Dreißigern sind daher gegen halb neun am Morgen körperlich besonders bereit für Sex, so Kelley gegenüber DailyMail. Generell, so auch der Forscher selbst, muss man aber diese Ratschläge nicht zu genau nehmen. Schließlich gehe es am Ende ohnehin nur darum, ob man gerade Lust empfinde oder nicht. Und das merkt man sicherlich ohne Vorabanalyse des Biorhythmus. ;)

via GIPHY

 

Aktuell