Studie: Bärtige Männer werden als beziehungstauglicher wahrgenommen

Laut einer aktuellen Studie hat der Bartwuchs des Mannes Einfluss darauf, ob sich Frauen eine langfristige Beziehung mit ihm vorstellen können.

Studie, Bart, bärtige Männer, Liebe, Beziehungen

Humor, Loyalität, Sympathie - manche Faktoren scheinen bei der Partnerwahl bei vielen von uns sehr ähnlich zu sein. Natürlich hat auch die Optik einen gewissen Einfluss darauf, ob man sich zu jemandem hingezogen fühlt. Das ist natürlich subjektiv, aber vor allem was Bartwuchs bei Männern angeht, scheiden sich die Geister. Von "Vollbärte sind supersexy!" über "Wäh!" bis hin zu "Das sticht beim Schmusen so am Kinn!" ist alles dabei. Tatsächlich soll aber eine Studie nun belegt haben, dass Männer mit Bärten attraktiver wahrgenommen werden – und Frauen in ihnen besonders hohes Potential für Langzeitbeziehungen sehen.

Kurzer Bart = Gspusi, Vollbart = Ehemann?

Im Rahmen der Studie mussten 8.520 Frauen Bilder von Männern bewerten – die Männer wurden dabei entweder völlig glatt rasiert, mit leichten und starken Stoppeln oder mit Vollbart gezeigt. Nur auf Basis der Optik sollten die Probandinnen die Männer nach Beziehungsfähigkeit und Attraktivität bewerten. Das Ergebnis war eindeutig: Bärtige Männer wurden als eindeutig attraktiver eingestuft und vor allem galt starke Gesichtsbehaarung auch als Kriterium für Beziehungsfähigkeit. Während Männer mit kurzen Stoppeln eher als potentielle Partner für kurze Dating-Phasen gesehen wurden, wurden bärtigere Männer eher als Langzeitpartner in Erwägung gezogen.

via GIPHY

Bärte wirken feminin

Die Ergebnisse der Studie könne man laut WissenschaftlerInnen aus zwei verschiedenen Perspektiven betrachten. Zum Einen gibt es da das seit jeher gerne verwendete Argument, dass Bärte soziale Stärke signalisieren und üppige Gesichtsbehaarung eine gewisse geistige Reife signalisiere. Frauen würden somit in einem dichten Bart auch gesellschaftliche Vorteile sehen. Zum Anderen glaubt das Forschungsteam aber auch, dass durch Bärte das Verhältnis von maskulinen und femininen Gesichtszügen besonders ausgeglichen ist, und wir das als anziehend wahrnehmen, sprich: Jene Männer, die eine besonders kantige Kieferpartie haben, verleihen ihrem Gesicht durch einen vollen Bart eine weichere Charakteristik.

 

Aktuell