Studentin zeigt auf TikTok, wie oft sie von männlichen Kollegen unterbrochen wird

Claire McDonnell ist eine von vier Frauen in ihrem Studiengang. In einem TikTok-Clip veranschaulicht sie, wie ihr Alltag mit 60 männlichen Studienkollegen aussieht: Ständig wird sie unterbrochen, Ideen von ihr werden direkt übergangen.

Studentin auf TikTok

Die 22-jährige Claire McDonnell studiert Finanzwissenschaften an der Universität von Iowa in den USA. In ihrem Studiengang ist sie eine der wenigen Frauen. Wie anstrengend das oftmals sein kann, hat sie jetzt in einem TikTok-Clip festgehalten: Das Video trägt den Titel "Live-Aufnahmen wie es ist, eine Frau in MINT zu sein" (also eine Frau in den Bereichen Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft oder Technik) und ist in kürzester Zeit viral gegangen.

Frauen werden nicht ernstgenommen

Der Clip zeigt, wie McDonnell versucht, sich in eine Diskussion in einem ihrer Online-Seminare einzubringen. Jedes Mal, wenn sie ansetzt, zu reden, unterbricht sie ein männlicher Kollege. Sobald sie eine Idee äußert, wird diese von ihren Mitstudenten als unwichtig abgetan.

"Einige von uns Frauen zählen zu den besten des Studiums – trotzdem werden wir von den Typen nicht ernstgenommen", so McDonnell gegenüber BuzzFeed News. Tatsächlich habe sie mit am meisten Erfahrung in dem Bereich, um den es im Video ging, dennoch legten ihre männlichen Mitstudierenden keinen Wert auf ihre Meinung, erklärt sie weiter.

Ursprünglich war es gar nicht McDonnells Plan, das Video auf TikTok zu veröffentlichen – sie wollte es schlicht einer Freundin schicken. Letztlich fand sie, dass der Clip ziemlich gut veranschauliche, was in ihrer Branche schon lange falsch läuft.

"So etwas passiert praktisch jeden Tag", sagt McDonnell. "Wenn wir (MINT-Studentinnen) unseren Kollegen helfen, tun sie einfach so, als wäre es ihre Leistung gewesen. Wenn wir eine Idee präsentieren, hören sie nicht zu."

Userinnen erzählen von ähnlichen Erfahrungen

Das Video generierte bereits nach kurzer Zeit viel Aufmerksamkeit, Userinnen beschreiben in den Kommentaren, dass sie bereits Ähnliches erlebt hätten: "Das passiert viel zu oft und es ist nicht okay!!!!" und "Ich kenne das und ich halte es kaum aus!" schreiben sie.

Eine Userin rät anderen Frauen, sich nicht unterkriegen zu lassen und stur weiterzureden, wenn sie unterbrochen werden. Eine andere Nutzerin erklärt, dass die Lösung des Problems letztendlich nicht bei den Frauen liege: "Dieses Video und die Reaktionen darauf verdeutlichen, wie viele Frauen Derartiges erleben. Es muss sich also dringend etwas ändern – allerdings auf Seite der Männer."

 

Aktuell