Störfaktor Technik

Wussten Sie, dass der Griff zum Handy Ihre Beziehung gefährden kann? Auch Facebook steht neuerdings unter Verdacht, ein Beziehungskiller zu sein. Wer frei von derartigen Gefühlen sein will, muss andere Maßnahmen ergreifen: Digital Detox heißt der neue Trend, bei dem auf Technik im Privatleben verzichtet wird.

Das Smartphone entwickelt sich immer mehr zum aktiven Nebenbuhler in der Beziehung. Jeder Vierte ist auf das Handy des Partners eifersüchtig, weil dieser damit mehr Zeit als mit dem Partner verbringt. Eine US-Studie zeigt: Auch Facebook hat eine ähnliche Wirkung. Und zwar dann, wenn man trotz fester Beziehung potenzielle neue Partner als Freunde bei Facebook hinzufügt. So wird Facebook bei jeder dritten geschiedenen Ehe als Mitgrund für die Trennung gehalten.

10 Typen von Facebook-Freunden.

Ob Symptom oder Ursache, fest steht: Vielnutzer von Smartphones und Facebook haben offensichtlich eher Probleme in der Beziehung. Dagegen helfen nur lange Gespräche mit dem Partner und der Verzicht auf einen übermäßigen Einsatz der digitalen Technologien im Privatleben. Schließlich muss man nicht immer und überall erreichbar sein. Stattdessen heißt es: ausschalten, weglegen und im Hier und Jetzt leben. Das Schlagwort ist Digital Detox - und auch diese Branche boomt. Bei Seminaren, Workshops und Reisen werden Betroffene auf digitalen Entzug gesetzt.

Gerade die junge Generation dürfte mit einem Zuviel an Technologien in Zukunft noch mehr Probleme haben, da diese von Jugendlichen noch mehr genutzt werden. Wobei Facebook zunehmend an Stellenwert verliert und von anderen Social-Media-Anwendungen wie Twitter, Instagramm und Snapchat abgelöst werden.

Was würde passieren, wenn die Liebe zur Technik die Liebe zu Menschen ganz ablöst? Das zeigt "Her" mit Joaquim Phoenix in überspitzer Form. Der Film ist 2013 erschienen.

Trailer:

 

Aktuell