Stinktierpinsel

Was macht ein Applikator? Wo findet man die T-Zone? Und wozu braucht man einen Primer? Damit auch Sie zum Experten in Sachen Face werden, erfahren Sie hier alles Zum Thema Gesicht, Make-up und Co.

Ein Stinktierpinsel ist ein etwas größerer Pinsel mit einer runden Quaste.

Seinen Namen verdankt dieser Pinsel in erster Linie seiner Farbe und seiner Form.

Die Quaste wird aus zwei verschiedenen Haarsorten gebunden. Bei vielen Stinktierpinseln werden synthetische Haare und Ziegenhaar verwendet. Diese haben in der Regel zwei unterschiedliche Farben. Der untere Teil besteht aus etwas festeren, dicht gebundenen, schwarzen Haaren. An der Spitze besitzt der Pinsel etwas feinere weiße Borsten.

Da die Kombination aus schwarzem und weißem Haar an das Fell eines Stinktiers erinnert, wird dieser Pinsel Stinktierpinsel genannt.

Mit den beiden unterschiedlichen Haarsorten gehört der Pinsel zur Familie der Duo Fibre Brush.

Er eignet sich optimal für Rouge, Puder, Bronzer, oder Highlighter.

Wie jeder Pinsel muss auch der Stinktierpinsel regelmäßig gereinigt werden. Auch vor der ersten Anwendung sollte dieses Beauty-Utensil vorsichtig gewaschen werden.

Aktuell