„Stillender“ Papa wird zum Internet-Hit

Weil sich die Mutter von der Geburt erholen musste, übernimmt kurzerhand der Papa das Stillen seiner neugeborenen Tochter – und geht damit viral.

stillen, Papa, Baby, Viral

Wie viele werdende Eltern wünschten sich auch Maxamillian und April Neubauer aus dem US-Bundesstaat Wisconsin direkt nach der Geburt möglichst viel Hautkontakt mit ihrem Neugeborenen. Außerdem wollte April, dass ihre Tochter so früh wie möglich gestillt wird. Dass allerdings Papa Maxamillian derjenige sein wird, der Töchterchen Rosalia die Brust gibt, hätten sich die beiden wohl nicht gedacht. „In tausend Jahren hätte ich nicht gedacht, dass ich mal stillen würde. Ich konnte sie halten und hoffentlich an das Stillen gewöhnen“, so der frischgebackene Papa gegenüber Love What Matters.

Der ernste Hintergrund hinter der Aktion

Seine Frau April veröffentlichte ein Foto ihres „stillenden“ Mannes auf Instagram. In der von ihr verfassten Bildunterschrift bedankt sie sich nicht nur bei  ihrem „tollsten Ehemann“, sondern klärt auf, wie es zu dem ungewöhnlichen Moment gekommen ist: Weil April an einer hormonellen Störung leidet, hätte sie niemals gedacht, dass sie Kinder haben könnte. Am Ende hat es glücklicherweise geklappt – allerdings mit einigen Komplikationen. Bei der Geburt hatte April mehrmals so starke Krämpfe, dass ihre Tochter mit einem Not-Kaiserschnitt geholt werden und die Mama direkt nach der Geburt auf die Intensivstation musste.

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

I have the most amazing husband ever!! Unfortunately I had 2 seizures and had to do an emergency C-Section. So I was completely out of it when Rosalia was born and didn’t get to do the immediate skin on skin like I had planned. But leave it up to Daddy to step in! He has been absolutely awesome and amazing. Since I wasn’t able to breastfeed right away due to recovering from my seizures and c-section, papi was given the opportunity to breastfeed himself! Nurses hooked him up with a suction cup nipple and there she went 🍼 I’m so thankful for my husband and couldn’t have picked a better man to start this wonderful family with ♥️ #daddy #dad #dilf #papi #parent #parenting #parenthood #dadlife #hubby #husband #bestfriend #lover #baby #babygirl #rosalia #daddysgirl #daddydaughter #daddydaughtertime #papi #breastfeeding #fakenipple #mrmom #hesamazing #myheart #myloves #daughter #world_best_dad @carbon_arc_kid_madmax

Ein Beitrag geteilt von April Neubauer (@aprillynn416) am

Krankenpflegerin hatte die Idee, den Papa stillen zu lassen

Die Krankenpflegerin Cybil Marin-Dennehy, die die beiden Eltern betreute, hatte direkt nach der Geburt die Idee, dem Papa das Stillen zu überlassen. Dieser zeigte sich sofort begeistert, wie er im Nachhinein gegenüber Fox 19 Now erzählte: „Ich sagte: ‘Nun ja, ich bin ja schon Oberkörper-frei. Ich probiere so ziemlich alles einmal aus.‘ Alle waren sehr gespannt darauf und dann haben wir es versucht.“ Mit einer Konstruktion bestehend aus einer Spritze und einer Röhre, die die Nahrung transportiert, wurde die neugeborene Rosalia mit Muttermilchersatz von ihrem Papa „gestillt.“

Love- und Shitstorm für die junge Familie

Das Foto ebendieser Aktion ging auf Instagram sofort viral. Die meisten UserInnen feierten in den Kommentaren den „Superdad“ und sahen die Aktion als gutes Beispiel dafür, dass Männer immer einen Weg finden könnten, ihre Partnerinnen zu unterstützen. Selbst andere biologische Gegebenheiten würden den Männern dieser Welt bei unterstützenden Taten nicht im Wege stehen. Wie bei so vielen viralen Postings, schlug der Familie allerdings auch eine Welle des Hasses entgegen, wie April in zwei weiteren Postings etwa zwei Monate nach dem ursprünglichen Beitrag klarstellt: „Wie die meisten von euch wissen, ging das Foto über meinen stillenden Ehemann viral. Ich versuche, die negativen Kommentare nicht zu lesen. Manche Leute sagen, das sei unnatürlich und ekelhaft. Jede Person darf natürlich eine eigene Meinung haben. Im Großen und Ganzen hatten wir auch sehr viele tolle und positive Reaktionen zu unserer Geschichte und ich kann mich dafür nicht genug bedanken.“

 

 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 
 

Excuse me lookin a little rough this morning but I just gotta get this off of my chest. What do most people do when they have a happy moment/memory that they want to share with their friends & family? They post it on social media, right? Well that’s exactly what we did when Rosalia was born. We have friends and family all over the world and nowadays that’s the easiest way to share these moments. We did not expect our story to go viral the way it did and everyone is entitled to their own opinion. Overall, we’ve had such amazing and positive responses to what happened to our family and I cannot thank those people enough for being so kind and thoughtful. I have tried so hard not to read or respond to any of the negative and nasty comments people have said about my husband on Facebook or Instagram. Part of my birth plan was to breastfeed our babygirl but due to recovering in ICU from my seizures and surgery, I was knocked out for hours and she needed to eat. Of course she could have been bottle fed but that wasn’t part of my plan. My husband stepped up to the plate and did something he didn’t have to. He had a FAKE NIPPLE on, it’s not like it was his real nipple she was feeding off of and even if it was, so the fuck what, it’s our baby. That’s fine if you don’t agree with what he did but keep your negative comments to yourself. Nothing you say is going to change what happened that day, it’s done and over with. It happened that one time and I have been breastfeeding her ever since. Don’t judge something that you don’t fully understand. #goodmorning #roughmorning #justwokeup #peoplesuck #rant #ranting #negativenancys #positivevibes #positivity #positivevibesonly #bekind #notcruel #defendyourfamily #proudofmyhusband #bestdad #bestdadever #bestdaddyever #bestdaddyintheworld #besthusbandaward #besthusbandever #love #thebreastfeedingdad #breastfeedingdad #breastfeeding #normalizebreastfeeding #supportbreastfeeding #dontjudgeabookbyitscover #understandbeforeyouspeak #knowledgeispower @carbon_arc_kid_madmax @the_breastfeeding_dad

Ein Beitrag geteilt von April Neubauer (@aprillynn416) am

Allerdings sei ihr auch wichtig, die negativen Kommentare nicht unkommentiert zu lassen: „Es ist okay, wenn ihr unser Handeln nicht nachvollziehen könnt, aber behaltet doch bitte die negativen Kommentare für euch. Urteilt nicht über etwas, das ihr nicht nachvollziehen und verstehen könnt“, schreibt April auf der Fotobloggingplattform und plädiert damit für „#positivevibesonly“.

Aktuell