Stillende Mutter hat perfekte Reaktion auf Kommentar, sie solle "sich bedecken"

So kann man es natürlich auch verstehen.

Eine stillende Mutter, die im Restaurant dazu aufgefordert wurde "sich zu bedecken", begeistert derzeit das Netz mit ihrer grandios-witzigen Reaktion.

Vergangene Woche hat die Facebook-Userin Carol Lockwood ein Foto geteilt, das ihre Bekannte Melanie Dudley beim Stillen ihres 4 Monate alten Babys zeigt. Die Mutter ist jedoch nicht zu sehen - sie hat sich ein Tuch über den Kopf gestülpt. "Ihr wurde gesagt, sie solle sich bedecken, während sie das Baby stillt, also hat sie das gemacht!", lautet der Text zu dem Bild, das bereits tausende Reaktionen hervorgerufen hat. "P.S.: Um Spekulationen zu reduzieren - es war ein Mann, der sie dazu aufgefordert hat. Es hatte 32 Grad und es war extrem feucht", steht weiter zur Erklärung. 

Und, wie immer beim Thema Stillen, ist die Meinung der Leute geteilt: "Ich denke, Frauen sollten sich bedecken", kommentiert ein User. "Du solltest Babies ernähren können, ohne dich dabei schlecht fühlen zu müssen. Es ist die natürlichste Sache der Welt", kontert eine andere Userin. "Wenn es euch stört, dann schaut einfach weg", meint eine andere.

Gegenüber Yahoo Lifestyle sagt die Mutter, dass es trotz negativer Reaktionen trotzdem wichtig sei, Stillen in der Öffentlichkeit zu normalisieren. "Stillen selbst ist anstrengend genug. Mit solchen Dingen sollten wir uns daher nicht noch zusätzlich beschäftigen müssen."

Aktuell