Stille Nächte

Der Dezember bringt nicht nur festliche Feiern und Geschenke. Johanna Jenner und Mareike Steger, interimistische WIENERIN-Chefredakteurinnen, über Vorfreude und Hilfe in Not.

Ein Monatsmagazin arbeitet ja ein bisschen wie die Supermärkte: Weihnachten ist bei uns schon ab September. Während also andere noch baden gingen, machte sich die Redaktion für das Geschenke-Spezial in der Dezember-WIENERIN auf die Suche. Das Ergebnis kann sich feiern lassen! Es gibt Präsentideen für jede Geldbörse - und als Zuckerl Geschenke zum Gewinnen sowie süße Mitbringsel zum Selbermachen. Außerdem finden Sie ein Xmmmas-Menü und ein herrlich einfaches Silvester-Fondue von den Wrenkh-Köchen sowie festliche Tischdeko-Tipps. Damit Sie der stillen Nacht relaxt(er) entgegenträumen können.

Gewi(e)nnerin

Still war es auch im Wiener Urania-Festsaal kurz vor der Verkündung unserer diesjährigen WIENERIN Award-Preisträgerin: Heide Lex-Nalis setzt sich seit 30 Jahren für die Aufwertung der Kindergartenpädagogik ein. Ihrer Plattform EduCare kommt nun der Scheck über € 10.000,- zugute, für den viele Menschen gespendet haben. Vielen Dank dafür!

In Not

Doch geholfen werden muss, das zeigt das aktuelle Weltgeschehen, auch außerhalb Österreichs: Taifun Haiyan hat auf den Philippinen fast drei Millionen Menschen obdachlos gemacht.

WIENERIN Key-Account-Projektleiterin Simone Rach startete daher mit ihrem Lebensgefährten die Privat-Initiative philippinen-hilfe.at für Opfer in der Provinz Antique. „Wir kennen vor Ort die Infrastruktur, offizielle Stellen und engagierte Personen. Unsere Bekannten und Verwandten können in unmittelbarer Umgebung den Ärmsten der Armen helfen", so Rach. Helfen wir helfen, damit die Betroffenen bald wieder ein Zuhause haben.


Wir wünschen Ihnen besinnliche Stunden mit der WIENERIN und ein frohes Fest mit Ihren Lieben.

 

Aktuell