Sterne basteln

Tolle Weihnachtsdekoration muss nicht viel kosten! Wie wäre es, wenn Sie Tisch- oder Baumschmuck in diesem Jahr selbst basteln? Wir zeigen Ihnen, wie Sie dreidimensionale Weihnachtssterne mit wenigen Handgriffen falten können!

1. Die beiden A4-Blätter zu zwei Quadraten mit jeweils 20 cm Seitenlänge zuschneiden.

2. Das erste Blatt 1x zusammenfalten, sodass ein Dreieck entsteht. Wieder aufklappen und zur anderen Seite zusammenfalten - erneut sehen Sie ein Dreieck. Papier wieder aufklappen und umdrehen.

3. Nun 1x senkrecht zusammenfalten und wieder öffnen, danach horizontal falten und wieder öffnen. Das Quadrat sollte nun bereits Faltenlinien in Sternenform vorweisen.

4. Legen Sie das Blatt nun gerade vor sich hin. Schneiden Sie entlang der waagerechten und senkrechten Faltlinie bis zur Mitte zwischen Rand und Mitte des Blattes.

5. Drehen Sie das Blatt um und falten Sie die neuen Schnittkanten jeweils zur Mitte der diagonalen Faltlinie, mit der Hand die Faltkanten flach streichen. So entstehen vier flache Sternspitzen, gleichzeitig bleibt in der Mitte eine quadratische Fläche frei.

6. Nun wird es dreidimensional: Kleben Sie an den vier Spitzen jeweils eine der soeben gefalteten Dreiecksfläche auf die andere. So wölben sich die Spitzen automatisch, die erste dreidimensionale Sternenhälfte entsteht.

7. Wiederholen Sie den Vorgang mit dem zweiten Blatt.

8. Kleben Sie die beiden Sterne an den flachen Seiten und versetzten Spitzen zusammen. Fertig ist der Weihnachtsstern! Am Ende einer Spitze mit einer Nadel einen Faden durchziehen - so kann der Stern an Lampen, am Weihnachtsbaum oder an der Tür aufgehängt werden.

Tipp: Wer will, kann den Stern mit Glitzersteinen oder Glitzerpulver verzieren oder mit Silber- bzw. Goldspray einfärben. Wer kleinere Quadrate zuschneidet, kann die Sterne problemlos als Dekoration für den Weihnachtsbaum verwenden!

Für einen Stern
2 DIN-A4-Blätter (weiß oder in Farbe) oder Gold-/Silberfolie
Schere
Klebstoff
 

Aktuell