Sportliche Durstlöscher

Sport bei sommerlichen Temperaturen? Kein Problem, solange Sie ausreichend trinken! Wie viel und was Sie zu sich nehmen sollten, erklären jene Sportmediziner, die auch das deutsche Frauen-Fußball-Nationalteam betreuen.

Ein ausgeglichener Wasserhaushalt ist Voraussetzung für körperliche und geistige Leistungsfähigkeit. Eineinhalb bis zwei Liter sollte ein Erwachsener pro Tag mindestens trinken, so die Empfehlung des Forum Trinkwasser e.V.. Bei Sport und Hitze steigt die benötigte Menge deutlich an. „Die Spielerinnen der Nationalmannschaft bringen es auf drei bis fünf Liter pro Tag, je nach Temperatur und Intensität des Trainings", erklärt Sportmediziner Bernd Lasarzewski, der die deutsche Frauen-National-Elf seit Jahren betreut.

Die Daumenregel: 800 Milliliter pro Stunde bei sportlicher Betätigung. Bei langen Trainingseinheiten oder Ausdauersport sollte alle 15 Minuten ca. ein Viertel Liter getrunken werden, rät Dr. Ernst Jakob, Internist der Sportklinik Hellersen, der ebenfalls für das gesundheitliche Wohl der deutsche Frauen-Nationalmannschaft sorgt.

Ab auf die Waage!
Und woher weiß man, ob man während und nach dem Sport genügend Flüssigkeit zu sich genommen hat? Einfach auf die Waage stellen, rät der Internist. Und zwar vor und nach dem Sport. „Die Differenz des Körpergewichts entspricht etwa dem Flüssigkeitsverlust. Liegt der über zwei Prozent des Körpergewichts hat man zu wenig getrunken."


Am besten trinkt man schon 15 Minuten vor dem Trainingsbeginn einen halben Liter Wasser, um gut hydriert zu sein. Nach dem Sport sollte nicht nur der Flüssigkeitsverlust ausgeglichen, sondern noch rund 50 Prozent davon zusätzlich getrunken werden.

Was kommt ins Glas?
Mit Trinkwasser liegt man nie falsch, so die Sportmediziner. Vor allem bei Trainingseinheiten von bis zu einer Stunde. Bei längerer Belastung kann auch auf Fruchtsaft, verdünnt mit Wasser, zurückgegriffen werden. Aber Vorsicht, die Mischung macht´s: Das Verhältnis Fruchtsaft zu Wasser sollte 1:3 betragen. Die Fruchtmischung tritt besonders schnell vom Verdauungstrakt ins Blut über, liefert Energie und gleicht den Flüssigkeitsverlust aus.

Alternative zur Waage!
Den Flüssigkeitsverlust während des Sports können Sie auch über das Trink-Rad des Forum Trinkwasser ermitteln (ungefähre Werte) www.forum-trinkwasser.de
 

Aktuell