Spaghetti mit Rucola, Walnüssen & Feta: Dieses vegane Rezept musst du jetzt ausprobieren

Dieses herzhaft-deftige Rezept bereichert auch den Speiseplan von Nichtveganer*innen.

Veganes Rezept für Spaghetti mit Rucola, Walnüssen und Feta

Vorurteile, man werde von rein pflanzlichen Gerichten nicht satt oder müsse auf etwas verzichten, entkräften die Rezepte aus Anne-Katrin Webers Buch "Deftig vegan" (um 30,80 € im Joest Volk Verlag) mühelos!

1. Spaghetti mit Rucola, Walnüssen und Feta

ZUTATEN FÜR 2 PERSONEN:

» Salz» 250 g Dinkelspaghetti

» 100 g Rucola

» 50 g Walnusskerne

» 2 Knoblauchzehen

» 1 kleine rote Chilischote

» 50 g veganer Feta

» 4 EL Olivenöl

» 1 EL Ahornsirup

» 2-3 Spritzer Zitronensaft

ZUBEREITUNG:

Deftig vegan, Anne-Katrin Weber

1. In einem großen Topf kräftig gesalzenes Wasser aufkochen. Die Spaghetti darin nach Packungsangabe bissfest kochen.

2. Inzwischen den Rucola waschen und abtropfen lassen. Walnüsse (nicht zu fein!) hacken. Knoblauchzehen schälen und in feine Scheiben schneiden. Chilischote waschen, längs aufschneiden, entkernen und sehr fein hacken. Den Feta in kleine Würfel schneiden.

3. Kurz bevor die Spaghetti gar sind, das Olivenöl in einer großen Pfanne erhitzen. Die Walnüsse darin kurz anrösten, bis sie leicht gebräunt sind. Knoblauch dazugeben und ganz kurz mitdünsten. Chili und Ahornsirup unterrühren und direkt vom Herd nehmen.

4. Die Spaghetti in ein Sieb abgießen und kurz abtropfen lassen. Zur Walnussmischung geben, Rucola und Feta hinzufügen und alles unter Rühren kurz erhitzen. Mit Salz und Zitronensaft abschmecken. Auf zwei möglichst vorgewärmte Teller verteilen und sofort genießen.

 

Aktuell