Spa im Salzfeld

Dass Salz gesund ist - zumindest für die Haut - ist seit längerem bekannt. Diese Erkenntnis macht sich jetzt ein neuer Wellness-Tempel im slowenischen Piran zu Nutze: In den istrischen Salzfeldern hat ein Open-Air-Thalasso-Spa eröffnet.

Schon vor über 700 Jahren sind die Salinen von Secovije, einem Küstenstädtchen bei Portorz und Piran, entstanden. Heute sind sie die einzigen noch Aktiven in diesem Teil der Adria. Aus dem besonders mineralreichen Salz werden Fleur de Sel, Badesalze mit Kräutern und Blütenextrakten, Peelings oder Seifen hergestellt - schließlich schwören nicht nur Stars wie Sharon Stone oder Karl Lagerfeld auf die Wirkung der Thalasso-Therapie.

Mein Salzfeld

Bisher gab es die Schönheitsprodukte vor allem in den Touristen-Shops der Salzfelder zu kaufen, die heute als Natur- und Landschaftspark Besucher anziehen. Und auch die umliegenden Hotels haben in ihren Spa-Anwendungen oft damit gearbeitet.

Am 31. Mai 2013 wurde schließlich ein eigenes Thalasso-Spa, das Lepa Vida, eröffnet. Das Besondere daran: Die Salzwasserpools, Massagezimmer und Räume für Anwendungen sowie Kneippbecken befinden sich alle mitten in den Salzfeldern von Secovije.

Was bei einem Besuch Anfang Juni noch etwas leer ausgesehen hat, soll sich bald mit Gästen füllen. Der Zugang zum Open-Air-Wellness-Tempel ist ausschließlich über den kostenpflichtigen Naturpark möglich - und eignet sich ideal für ein Entspannen nach einer Führung durch die Salinen.

Was Sie sonst noch in Portoroz und Piran erleben können, das erfahren Sie hier >>

Thalasso Lepa Vida
Seča 115, 6320 Portorož

Öffnungszeiten: Mai und Juni: 10.00 – 18.00 Uhr
Juli und August: 9.00 – 20.00 Uhr
September: 10.00 – 18.00
Zugänglich nur über die Salinen.
 

Aktuell