Soziales Engagement Lady Gaga

Ungerechtigkeit? Nicht bei Lady Gaga! Die schrille Popdiva ist jemand, der seine Popularität nutzt und sich für andere zur Wehr setzt!

"Als allererstes denke ich immer darüber nach, was ich tun kann, um die Welt besser zu machen. Was immer ich an revolutionärem Potential habe, möchte ich dazu nutzen, um die Welt zu verbessern", sagt Lady Gaga über sich selbst. Und das sind definitive keine leeren Worte ...


Die Rechte homosexueller Soldaten

Im Jahr 2010 sorgte ein Video auf YouTube für Wirbel, das Lady Gaga hochgeladen hatte. Darin setzte sie sich für die Rechte schwuler und lesbischer US-Soldaten ein. Der Grund war eine aktuelle Abstimmung des US-Senats über ein Gesetz, das homosexuelle Militärangehörige benachteiligen sollte. „Die Anwälte des Rechtshilfeverband haben Beweise, wonach die Soldaten überwacht werden. Ihre Vorgesetzten durchsuchen ihre E-Mails und ihre privaten Besitztümer, rufen Familienangehörige an und stützen sich dabei auf bloßen Verdacht. Das ist gesetzwidrig", empörte sich Lady Gaga. Sie sieht sich als Stimme ihrer Generation und forderte damals die Senatoren auf, die Verfassung zu schützen.


Kein Pardon

Ein Jahr später zeigte sie erneut Haltung. Eigentlich wollte sie einen Vertrag mit dem Einzelhandelsgiganten Target unterschreiben und dort ihr Album exklusiv promoten. Doch sie beendete die Zusammenarbeit, bevor sie begann. Warum? Weil das Unternehmen Politiker unterstützt, die sich gegen Schwulenrechte einsetzen. Lady Gaga sah rot und zog sich aus der Kooperation zurück.

So engagiert sich Lady Gaga!


Eine Million Dollar

2012 zeigte Lady Gaga erneut Engagement, als der Wirbelsturm Sandy durch die USA fegte. Sie spendete eine Million Dollar für den Wiederaufbau. „Ohne New York - die Lower Eastside, Harlem, die Bronx und Brooklyn - wäre ich nicht die Frau, die Künstlerin, die ich heute bin!" schrieb sie dazu auf ihrem Blog "littlemonsters.com".


Born This Way Foundation

Im Jahr 2012 setzte Lady Gaga den nächsten Schritt ihres sozialen Engagements. Sie gründete die „Born This Way Foundation", zusammen mit ihrer Mutter Cynthia Germanotta ins Leben gerufen hat.

Die Hilfsorganisation soll Jugendlichen helfen, die mit Problemen wie Mobbing zu kämpfen haben. GaGa selbst wurde in der Schule gemobbt und will daher jungen Menschen bei ihren Sorgen zur Seite stehen.

"Ich glaube, dass Menschlichkeit im Ganzen die ganze Welt verändern kann", sagte sie über ihr Projekt.

Schön und engagiert

Dass man Schönheit und soziales Engagement miteinander verknüpfen kann, bewies Lady Gaga, als sie sich mit dem Beautylabel MAC zusammentat. Mit der Kampagne VIVA Glam setzt sie sich gemeinsam mit dem MAC Aids Funds für die Belange HIV-positiver Frauen ein.

 

Aktuell