Souvláki

Was für uns der Käsekrainer, ist für die Griechen ihr Fleischspieß. Die Schweinefleischstückchen sind an fast jeder Straßenecke erhältlich. Traditionellerweise werden sie mit Zitronensaft beträufelt verspeist oder ohne Spieß im Pitabrot gefüllt mit Tomaten, Zwiebeln, Pommes und Knoblauchsauce serviert.

Zutaten für 4 Personen

800 g Schweinefleisch (mager)
2 Zitronen
2 Knoblauchzehen
2 EL Olivenöl
1 EL Oregano
½ TL Salz
½ TL Pfeffer

8-12 Holzspieße (pro Person 2 bis 3 Stück)

Zubereitung

1. Holzspieße während Sie das Fleisch vorbereiten in kaltes Wasser legen. Dadurch lässt sich das Fleisch später leichter von den Spießen lösen.

2. Fleisch in Würfel schneiden.

3. 1 Zitrone auspressen, Knoblauch klein hacken.

4. Olivenöl, Zitronensaft, Knoblauch, Oregano, Salz und Pfeffer in einer Schüssel vermengen, Fleischstücke hineinlegen und mit der Marinade gut bedecken. Einige Stunden (je länger desto würziger schmeckt das Fleisch später) zugedeckt marinieren lassen.

5. Fleischstücke auf die Spieße stecken, Backofengrill auf höchster Stufe vorheizen und Spieße ca. 10 Minuten grillen. (Traditionellerweise werden die Spieße am Holzkohlegrill gegart.)

6. Zitrone vierteln, Souvláki-Spieße auf Tellern platzieren und mit den Zitronenstücken servieren. Als Beilage zu den Spießen eignen sich Reis, Erdäpfel oder Salate.


Tipp: Farbe und Vitamine bringen Sie ins Spiel, wenn Sie die Spieße mit Gemüse ergänzen. Hierfür Gemüse nach Wahl (z.B. Paprika, Zwiebel, Tomaten, Zucchini) in Scheiben schneiden und abwechselnd mit den Fleischstücken auf die Spieße ziehen.

 

Aktuell