So wird aus sexistischen Sprüchen Kunst

Die junge Fotografin Röra Blue verwandelt sexistische Sätze in fotografische Kunstwerke.

Es sind Sprüche, die jede Frau kennt: "Für wen hast du dich so herausgeputzt?" "Warum bist du so schlecht drauf - ist es wieder diese Zeit im Monat?" "Warum sind deine Haare so kurz? Männer mögen sie lieber lang."

Und genau solche Sätze hatte die junge Fotografin Röra Blue ein für alle Mal satt. Sie hört solche Sätze täglich - und wollte sie deshalb thematisieren. "Ich wollte dieses Thema erkunden, weil es mich betrifft und Millionen andere Frauen auch", sagte sie zum Magazin "Verne". Hier sind einige ihrer Fotos zum Thema Alltagssexismus:

"Warum hast du deine Haare geschnitten? Jungs mögen sie lieber lang."

"Du willst keine Kinder? Wirst du so wirklich ein erfülltes Leben haben?"

"Für wen hast du dich überhaupt so aufgebrezelt?"

"Warum bist du so wütend? Hast du deine Tage?"

"Was hast du denn angehabt?"

"Du bist eine Frau. Du gehörst in die Küche."

 

Aktuell