Werbung

So war der Weleda Green Beauty Day

Die Natur bietet alles, was der Mensch braucht. Wie sie im Alltag stärker im Einklang mit Natur und Umwelt leben können und welchen positiven Einfluss nachhaltige Pflegeprodukte auf die Haut haben, erfuhren die TeilnehmerInnen des Weleda Green Beauty Day Ende September.

Weleda folgt mit dem Nachhaltigkeitsschwerpunkt keinem Trend, sondern setzt seit seiner Gründung auf einen achtsamen Umgang mit Natur und Mensch. Am Beispiel der Pflegeserie Skin Food, die bereits seit über 90 Jahren weltweit trockene Haut pflegt, wurden die Werte von Weleda vermittelt und mit allen Sinnen erlebbar gemacht.

Im Erlebnis-Workshop Natürliche Pflanzendüfte ermöglichte Markenbotschafter René Tanneberger das hautnahe Erleben von ätherischen Ölen und erklärte, wie man Weleda-Lotions für noch mehr Wohlbefinden mit Ölen anreichern kann. Außerdem gab er Tipps zum Finden persönlicher Rituale zum Thema Achtsamkeit.

Ulrike Nann nahm im Erlebnis-Workshop Beste Zutaten für natürliche Schönheit die Weleda-Inhaltsstoffe genau unter die Lupe. Am Beispiel der Calendula wurden der hohe Qualitätsanspruch und die Pflegephilosophie der Marke demonstriert. Ein Rosmarin-Nackenwickel sorgte für Entspannung, Handmasken aus den Cremen Skin Food und Skin Food light wurden verglichen.

Bloggerin Anna-Laura Kummer inspirierte die Gäste, darüber nachzudenken, wie sie ganz einfach mehr Nachhaltigkeit in ihren Alltag integrieren können.

 

Aktuell