So viel kosten Fitness-Studios in Wien

hukendu.at, Österreichs erste unabhängige Vergleichsplattform für Dienstleistungen, hat die Preise von Fitnessstudios in Wien verglichen. Die Unterschiede sind enorm. Jahresmitgliedschaften kosten zwischen 239 und 1.428 Euro – angesichts der Preisgestaltung mancher Studios wird sogar die Geldbörse schlank.

Die Wiener Fitness-Studio unterscheiden sich enorm bei ihrer Preisgestaltung. Schon bei der kleinsten Einheit zeigt sich eine große Preisspanne: für eine Tageskarte im Wiener Fitnessstudio zahlt man zwischen 8 und 36 Euro.

Schnuppertrainings für potenzielle Mitglieder sind oft kostenlos, danach hängt die Preisgestaltung auch von der Frage ab, wie lange man sich bindet. Eine Monatsmitgliedschaft zum Kennenlernen schlägt mit 60 bis 139 Euro zu Buche. Jahresverträge sind von 19,90 bis 119 Euro Monatsgebühr zu haben.

Die wichtigsten Einflussfaktoren auf den Preis sind Vertragslaufzeit, das vorhandene Angebot (Zusatzkurse, Sauna, Extragebühr für die Benutzung der Duschen) und die Frage, wie viel Luxus und individuelle Betreuung man sich wünscht.

Wie und wann im Studio gezahlt wird


Prinzipiell wird pro Monat gezahlt, manche Studios kassieren die Gebühr für das ganze Jahr gleich im Voraus. Das kommt günstiger als der monatliche Abbuchungsauftrag.

Einige Studios gestalten ihre Preise nach der Intensität der Nutzung oder anderen, individuellen Kriterien. Manche berechnen die Gebühr beispielsweise nach der Uhrzeit. Denn vormittags sind die Studios weniger ausgelastet als nach Büroschluss am Nachmittag, und daher günstiger.

Einzuberechnen ist auch eine eventuelle Einschreibgebühr. Ein Tipp, damit man finanziell nicht in Schwitzen kommt: Beim Abschluss von Jahresverträgen unbedingt die Kündigungsfrist beachten – die Verträge verlängern sich meistens automatisch.

Im Trend: Persönliche Fitness-Trainer


Wer auf Coaching beim Training nicht verzichten möchte, findet heute zahlreiche Personal Trainer, die individuelle Betreuung und gezielte Trainingspläne erstellen. Bezahlt wird in der Regel pro Stunde beziehungsweise Einheit oder im Block. Die Preise für eine Einheit reichen von 19,90 bis 95,00 Euro.

Voraussetzung für eine gute Trainingspartnerschaft: klare Trainingsziele, ein Fitness- und Gesundheitscheck zu Beginn – und die Chemie, die einfach passen muss.

„Jedes Angebot hat seine Vor- und Nachteile. Wer viel für sein Fitnessstudio bezahlt, bekommt zu den Geräten auch verschiedene Zusatzleistungen und nobles Ambiente. Bei günstigen Ketten stehen oft nur die Sportgeräte zur Verfügung. Ein Vorteil größerer Ketten: Oft kann automatisch oder für einen geringen Aufpreis auch in anderen Studios der Kette trainiert werden, sogar im Ausland“, erklärt hukendu-Gründer und Geschäftsführer Jan Königstätter.

Hier der Link zu den billigsten Fitnessstudios in Wien!

 

Aktuell