"So sieht mein Körper nach der Schwangerschaft wirklich aus"

Diese junge Frau findet ehrliche Worte über ihren Körper nach der Schwangerschaft.

"Aufgedunsenes Gesicht, mit Milch gefüllte, hängende Brüste, weitere Hüften und ein Bauch voller Dehnungsstreifen!"

So ehrlich beschreibt die Bloggerin Olivia White ihren Körper nach zwei Schwangerschaften. Sie veröffentlichte ein Foto auf Facebook, mit dem sie anderen Frauen eine wichtige Botschaft senden will: liebe deinen Körper, so wie er ist.

"Ja, so sieht mein Körper aus. Und wisst ihr was? Es ist mir scheißegal! Ich bin einfach nicht mehr die Person, die ich war, bevor ich Kinder hatte - also wieso sollte mein Körper der gleiche sein?", fragt sie sich. "Diese hängenden Brüste haben meine Kinder gefüttert und sie groß und stark werden lassen. Diese breiten Hüften und die Dehnungsstreifen über meinem Bauch waren das Zuhause für meine Babys. Klar wünsche ich mir an manchen Tagen, dass mein Bauch ein bisschen fester wäre, doch dann erinnere ich mich daran, was in meinem Bauch herangewachsen ist und gehe einen Cheeseburger essen - weil ich es mir verdient habe."

Die Mutter ist verägert darüber, dass die Medien Frauen nach der Schwangerschaft mit perfekten und komplett unrealistischen Körpern bombardieren und Frauen sich dann schlecht fühlen für etwas, das eigentlich ganz normal ist. Viele Mütter posteten daraufhin ähnliche Geschichten: "Ja ich habe Dehnungsstreifen und einen schwabbeligen Bauch, aber ich habe vier wunderschöne Kinder. Ich hätte nicht auf das Stillen verzichtet, nur um perfekte Brüste zu haben", schreibt etwa eine Mutter. Und damit hat sie vollkommen Recht.

 

Aktuell