So sieht es aus, wenn ein Dreijähriger seine Mutter einkleidet

Einmal anders rum: Eine Mama lässt sich sieben Tage lang von ihrem dreijährigen Sohn einkleiden. Herausgekommen sind lustige Outfits und die erfrischende Erkenntnis: Rollentausch tut manchmal gut!

Auf babble.com erklärt Summer Bellessa, Mutter von zwei Söhnen, das Alltagsexperiment und empfiehlt es allen Eltern: "In seinen drei Jahren auf diesem Planeten habe ich meinem Sohn Rockwell täglich die Kleidung ausgesucht. Ich dachte, es wäre lustig, den Spieß einmal umzudrehen und ihn für mich aussuchen zu lassen!"


Mama Summer empfiehlt das Experiment allen Eltern, denn sie habe dadurch viel von ihrem Sohn gelernt:
"Ein großer Teil des Mama Seins besteht daraus, jemandem zu sagen, was er tun soll. Es war beinahe therapeutisch für uns, die Rollen zu tauschen, wenn auch nur in kleinem Ausmaß. Er hat es genossen, dass seine Meinung ernstgenommen wurde. Und nicht nur wird er sich lange daran erinnern, es hatte auch für mich etwas Befreiendes: Ich habe realisiert, wie wenig kleine Menschen eigentlich darauf geben, was wir tragen. Der Druck, den wir uns in Sachen Outfit machen, ist genau das: Druck, den wir uns machen. Ich habe zwei Tage lang unterschiedliche Schuhe getragen und es ist niemandem aufgefallen. Und das letzte, was ich gelernt habe, ist, Momente zu schaffen, in denen man albern sein kann. Das ist gut für unsere Kinder und unser Herz. Nehmt euch selbst nicht zu ernst: Es sind nur Klamotten."


Das Ergebnis von Rockwells Woche als Mamas Stylist:

1
2
3
4
6
7
 

Aktuell