So sagst du deinem Match, dass du doch kein Interesse hast (ohne fies zu sein)

Du hast gemerkt, dass es zwischen euch wohl nicht die große Liebe ist – und hast jetzt Angst, es dem*r anderen beizubringen? So klappt’s.

Frau im Bett mit Handy

Beim Online-Dating ist es doch so: Man swiped gelangweilt ein bisserl nach links, ein bisserl nach rechts, schreibt mit dem*r ein oder anderen ein Zeiterl hin und her … und dann? Hat man oftmals irgendwann keine Lust mehr. Eigentlich ist es ja ganz logisch, dass man sich nun mal nicht mit jedem*r versteht und nicht jedes Match zur großen Liebe führt. Trotzdem fällt es manchmal vielleicht schwer, das einzugestehen und dem Gegenüber offen zu sagen. Damit's nicht super awkward wird oder eine*r von beiden total enttäuscht zurückbleibt, haben wir ein paar Tipps für euch:

Ghosting ist okay (manchmal)

Geht es nach Dating-Expert*innen, so passt ihr die Art und Weise, wie ihr mit eurem Match "Schluss macht" am besten der Länge und Intensität eurer Bekanntschaft an. Soll heißen: Habt ihr tatsächlich nur drei Sätze ausgetauscht und das über ziemlich belangloses Zeug (und habt euch noch nicht in echt getroffen!), ist es auch okay, sich einfach irgendwann nimmer zu melden. Manchmal passt’s einfach nicht oder das Leben kommt dazwischen – kann passieren.

via GIPHY

"Habt ihr bereits lange mit jemandem geschrieben und ist diese Person zu einem festen Bestandteil eures Alltags geworden, empfehle ich Freundlichkeit und Ehrlichkeit Ghosting vorzuziehen", so Dating-Expertin Julie Spira gegenüber EliteDaily. "Lass die Person, mit der du geschrieben hast, wissen, dass dir die Gespräch gefallen hat, es für dich allerdings nicht reicht, um eine romantische Beziehung aufzubauen". Kurz und knapp.

Ehrlich sein – auch, wenn’s schwerfällt

Habt ihr euch schon mal im echten Leben getroffen, sieht die Sache anders aus: Egal, ob euer Date noch Interesse hat oder ebenfalls lieber getrennte Wege gehen will: In jedem Fall ist er*sie besser dran, wenn ihr ehrlich seid. So macht sich euer Gegenüber keine falschen Hoffnungen oder zerbricht sich selbst den Kopf, wie er*sie euch beibringen kann, dass es wohl kein zweites Date geben wird.

Dating Coach Meredith Golden rät Singles im Onlinemagazin EliteDaily, dem anderen zum Beispiel Folgendes zu schreiben: "Es war richtig nett dich kennenzulernen, allerdings kann ich mir nicht mehr vorstellen. Ich wünsch' dir noch alles Gute!" (vielleicht noch ein Euzerl persönlicher). So braucht euer Match seine*ihre Energie und Zeit nicht für jemanden auf, der*die in Wahrheit kein Interesse hat und ihr müsst kein schlechtes Gewissen haben, euch nicht mehr gemeldet zu haben.

Gebt eurem Match eine Chance

Da es allgemein ziiiemlich schwierig ist, allein anhand eines Onlineprofils und ein bisserl Hin- und Herschreibens abzuschätzen, wie gut man mit jemandem zusammenpasst, empfiehlt Expertin Golden, Matches, die ihr interessant findet, zumindest eine Chance zu geben und sich wenigstens einmal im realen Leben zu treffen oder miteinander zu videochatten, bevor ihr jemanden ganz abschreibt. Dank Körpersprache, Stimme und die Art und Weise, sich auszudrücken, könnt ihr viel besser feststellen, ob was aus euch werden könnte.

Fazit: Natürlich gibt es nicht *die eine* perfekte Art und Weise jemand anderem mitzuteilen, dass ihr kein Interesse habt, aber es gibt Möglichkeiten, die ganze Sache für euch beide relativ angenehm und schmerzfrei zu gestalten. Wenn ihr nicht genau wisst, wie es für euer Match wohl am Schmerzlosesten ist: Stellt euch vor, wie ihr am liebsten behandelt werden möchtet – dann könnt ihr nicht viel falsch machen.

 

Aktuell