So färbst du deine Haare erfolgreich mit Pflanzenfarbe

Natürliche Haarfarben liegen im Trend. Bei der Anwendung muss man aber einiges beachten. WIENERIN-Leserin Heidi K. färbt regelmäßig mit Pflanzenhaarfarbe und verrät uns ihre besten Tricks.

Kurz nachdem die aktuelle WIENERIN mit einem Artikel über Pflanzenhaarfarbe erschien, erreichte uns eine Lesermail. Leserin Heidi K. freute sich, dass wir das Thema aufgegriffen hatten.

Sie selbst färbt seit eineinhalb Jahren nur mehr rein pflanzlich und ist dabei schon ein Vollprofi. Aus eigener Erfahrung und Recherche hat uns Heidi noch ein paar Tipps verraten, wie das Ergebnis einfach nur wunderschön wird.

Heidi wird regelmäßig auf ihre natürlich wirkende Haarfarbe angesprochen. Diese ist dunkelbraun mit einem leichten Kastanienstich. Auch gilt es den ersten grauen Nachwuchs gut abzudecken.

Hier Heidis Anleitung zum Selberfärben mit Pflanzenhaarfarbe:

* "Ich wasche meine Haare ausschließlich mit naturreinen Shampoos und verwende keinen Conditioner. Konventionelle Haarpflegeprodukte mit chemischen Bestandteilen vermindern das Resultat, da sie das Haar z.B. mit Silikonen beschweren, die das Anlegen der Farbe verhindern.

* Vor dem eigentlichen Färbevorgang färbe ich mit reinem Henna vor. Das ermöglicht eine 100% Grauabdeckung. Das Henna bleibt eine Stunde drinnen, wird dann ausgewaschen.

* Erst dann erfolgt die Färbung mit der Pflanzenhaarfarbe, ich mische die Töne Dunkelbraun und Schwarz der Marke Khadi. Damit die Haare schön dunkel werden und das Rot nur durchschimmert. Die Farbe bleibt 2 Stunden drauf und wird dann wieder ausgewaschen.

WICHTIG: Kein Shampoo nach der Färbung für 2 Tage! Die Farbe dunkelt an der Luft nach. Die Temperatur der Farbe muss 50 Grad betragen, alles darüber fördert die Rottöne. Dafür gibt es Teethermometer im Naturladen um ca. 5 Euro.

Ja, es klingt nach zeitlichem Aufwand, und anfangs war ich davon extrem abgeschreckt, einen Nachmittag muss man dafür schon riskieren. Aber erstens wird man mit zunehmender Übung flotter und es gibt eindeutig Vorteile.

Die Vorteile des natürlichen Haarefärbens

"1) Man muss nur alle 6- 8 Wochen färben.

2) Man gönnt sich eine herrliche Auszeit mit lesen, surfen, Filme schauen, meditieren....denn man ist endlich zum Nichtstun verdammt. Für mich ist es inzwischen ein richtiger Wellnessnachmittag geworden, ich freue mich regelrecht darauf, wenn es wieder soweit ist.

3) Von der Kostenersparnis will ich gar nicht reden. Meine Khadi Packungen habe ich jetzt schon über ein Jahr, Henna verdirbt nicht und man braucht für den Ansatz ganz wenig. Hat mich im letzten Jahr in Summe ca. 35 EURO gekostet!

Belohnt wird man durch herrlich changierende Farben, der Strähnchen - und/oder Ombrélook ergibt sich ganz von alleine, das Haar glänzt, wird griffiger und durch und durch gesund. Und durch das Vorfärben mit Henna erzielt man 100%ige Abdeckung.

Ich kann's jedem nur empfehlen und dringend ans Herz legen. Das Haar dankt es einem und das Feedback der Leute geht runter wie Öl!"

Aktuell