So ernähren Sie sich im Ski-Urlaub richtig

Sei es Snowboarden oder Skifahren, beides verlangt Freude, Konzentration und Können. Allerdings ist auch hier die Ernährung ein wesentlicher Faktor, um fit genug für einen sportlichen Tag am Berg zu sein.

Auch wenn sich der Winter noch nicht blicken lässt, so wurde die Skisaison vergangene Woche in Ischgl eröffnet. Viele Skibegeisterte haben sich bereits in den letzten Wochen auf die Pisten gewagt, um ihr Können unter Beweis zu stellen und zu sehen, ob über den Sommer auch ja nichts verlernt wurde.

Ebenso wichtig wie die richtigen Aufwärmübungen, Outfit und Skier, ist die Ernährung, da so ein Pisten-Tag ganz schön lange dauern kann.

Sowohl für das Skifahren, als auch für das Snowboarden benötigen die Muskeln viel Energie, die vor allem durch Kohlenhydrate geliefert wird. Die Frage, die sich dabei stellt ist, was man essen sollte, um fit zu werden, gleichzeitig aber nicht übersatt zu sein?

Das Frühstück ist besonders wichtig


Generell gilt, dass ein kohlenhydratreiches Frühstück besonders wichtig ist, um möglichst viel und langanhaltende Power auf der Piste zu haben. Beispiele hierfür wären:

  • Müsli mit Vollkorngetreidefllocken, frischem Obst und fettarmer Joghurt oder Milch
  • Zwei Vollkornbrötchen mit fettarmen Käse oder magerem Schinken; sowie Hüttenkäse oder Marmelade

Als Snack zwischendurch bieten sich Banane, Fruchtschnitte oder Müsliriegel an, da sie Energie spenden und gleichzeitig ohne große Probleme auf dem Berg gegessen werden können.

Frühstück
Eine gesunde, bewusste und ausgewogene Ernährung ist vor allem an einem langen Skitag absolut Pflicht.
von Typischich.at

Zur Mittagszeit sollte der Magen nicht mit allzu fetter und schwerer Kost gefüllt werden, vor allem wenn man noch ein Weilchen "weitersporteln" möchte. Besonders geeignet ist hier eine leichte Suppe mit Einlage (Nudeln), gebratenes Puten- oder Hühnerfleisch mit Gemüse, oder aber auch ein gemischter Salat mit Essig und Öl und dazu Brot mit Schinken und Käse. Für den süßen Gusto danach ist es ratsam auf den Germknödel zu verzichten und stattdessen ein Stückchen Schokolade zu genießen.

Die Hauptmahlzeit des Tages sollte das Abendessen sein. Um die beim Sport geleerten Kohlenhydratspeicher wieder aufzufüllen, eignen sich besonders Nudel- Reis- oder Kartoffelgerichte, kombiniert mit Gemüse und Salat. Dazu ein mageres Stück Fleisch oder Fisch liefert das nötige Eiweiß.

Zitate (f67a37aa)

Weitere Tipps, die Sie während der Fahrt bedenken sollten sind beispielsweise ausreichend zu trinken, da man über die Atmung und durch die trockene kalte Luft mehr Flüssigkeit verliert als sonst. Das Durstgefühl macht sich durch die sportliche Betätigung und die kalte Umgebung erst deutlich später bemerkbar, weshalb es auch so wichtig ist, sich immer wieder daran zu erinnern.

Ideal für den Durst zwischendurch sind Kräuter- oder Früchtetees, gemischt mit Fruchtsäften, in einem Verhältnis 3:1. Was am Pisten-Tag unbedingt vermieden werden sollte, sind alkoholische Getränke, da der Alkohol zu einer Erweiterung der Blutgefäße führt. Die Folge ist eine stärkere Durchblutung der Haut, wodurch mehr Wärme an die Umgebung abgegeben wird und somit der Körper schneller auskühlt. Außerdem kommt es durch den Alkohol zu einer Einschränkung der Koordination- und Konzentrationsfähigkeit.

 

Aktuell